Der Tag verabschiedet sich, es wird Nacht…. auch im Herzen

Nachdem mein geliebter Mausebär gerade einmal 6 Tage tot ist, bin ich immer noch nicht in der Lage einen vernünftigen Beitrag zu verfassen.

Heute veröffentliche ich einen offenen Brief unserer Freundin Gitta, die ihren Mann unter fast den gleichen Umständen verloren hat, wie ich. Die Sonne ist zwar kurz untergegangen, aber sie geht auch wieder auf und bald wird das Leben sich normalisieren. So hätte mein Mann es gewollt.

Weiterlesen

Buchtipp: Die Breite der Zeit

Gastbeitrag von Daniela Dreuth

Die-Breite-der-ZeitEine 70-Jährige steht vor den Trümmern ihres Lebens: Als sie aus dem Urlaub zurückkehrt, dem ersten, den sie sich je gegönnt hat, erfährt Henriette, dass ihre ganze Familie bei einem Brand ums Leben gekommen ist. Auch aller Besitz ist zerstört. Sie bricht zusammen, spricht nicht mehr und kommt in die Psychiatrie. Nach und nach erkennt sie, dass sie nun frei ist. Frei, all die Dinge zu tun, nach denen sie sich gesehnt hat, über die ihre Familie aber nur den Kopf geschüttelt hätte. Ihre Ehe war unglücklich, das Leben auf ihrem Bauernhof hat sie gehasst. Trotzdem ist es zunächst sehr schwer für sie, einen neuen Weg für sich zu finden. Doch das Geld der Versicherung ermöglicht ihr, ihre Träume zu verwirklichen. Sie nennt sich Henny, zieht nach Hamburg, besucht Malkurse und lernt viele Menschen kennen, die ihr Leben bereichern – und schließlich sogar eine neue Liebe.

Weiterlesen

Traumziel Koh Phangan in Thailand

Gastbeitrag von Marion Reichwein

Seit mehr als zwei Jahrzehnten reise ich relativ oft in der Weltgeschichte herum. Bisher bin ich jedoch hauptsächlich in großen Städten unterwegs gewesen. Strand, Palmen und Sonne waren für mich immer der Inbegriff von Langeweile und ein Strandurlaub deshalb undenkbar. In meiner Vision sah ich Menschen, die um 6:00 Uhr morgens aufstehen, um ihr Handtuch über eine Liege zu werfen. GRAUENHAFT!

Weiterlesen

Gedankenfetzen – Trends und Generationen! Teil I

blogaktion

Klaudia Guesten, in den 60ern geboren, schreibt recht informativ, wie die Zeit ihrer Kindheit und Jugend ausgesehen hat. Das passt natürlich wunderbar zur Blogaktion „Alt an Jung – Jung an Alt“.

Auszug aus dem Artikel:

Für meine Leser, die nicht wissen, welcher Generation sie sich zuordnen können, habe ich nachfolgende Einteilung von Wiki abgeschrieben.

 

Weiterlesen

Gut drauf trotz Wechseljahre?

Johanniskraut

Tja Mädels, irgendwann erwischt es uns alle, die eine mit Ende 30, die andere mit 50. Zu meinem großen Glück verliefen die Wechseljahre bei mir recht glimpflich. Außer Hitzwallungen und leichten Schlafstörungen hielten sich meine Beschwerden absolut im Rahmen und ich bin ohne jegliche Medikamente ausgekommen.

Leider geht es nicht allen so: Die Eine plagen nur Hitzewallungen, die Nächste kämpft mit Depressionen oder Libidoverlust. Welche Möglichkeiten gibt es, die Beschwerden im Klimakterium zu lindern? Weiterlesen

Mein „WTF-Moment“ des Tages…

Titelbild: © chrisdorney – Fotolia.com

 

Gastbeitrag von Marion Reichwein

Ach, wie sehr liebe ich es doch, wenn man mir die Welt erklärt. Ein Artikel in myself hat mir ganz klar vor Augen geführt, dass ich meine Lebensjahre in den Vierzigern (bin jetzt 49) total falsch wahrgenommen habe. In Wirklichkeit habe ich nämlich in der Falle gesessen. Und selber nichts davon gemerkt. Da guckt ihr, was?

Zuerst kommen sie mit der Midlife Crisis um die Ecke, bedienen sich der Quelle „wikipedia“ (die haben ja sonst nüscht, da drüben bei der myself) und hauen tüchtig in die Klischeekiste. Genau, Midlife Crisis, das ist doch mal originell!

Weiterlesen

Frage der Woche: Schön auf Reisen – Was nehme ich mit?

Urlaubsreif sind wir, glaube ich, alle. Endlich steht die schönste Zeit des Jahres vor der Tür! Ganz egal, ob ein dreiwöchiger Roadtrip bevorsteht, zwei Wochen Relaxen am Strand gebucht oder ein paar Tage aufregendes Sightseeing im Kalender eingetragen sind, der Urlaub ist wohlverdient und soll möglichst unvergesslich werden!

Die Reisevorbereitungen stellen uns jedoch jedes Jahr wieder vor große Herausforderungen: Wie sollen die liebsten Beauty-Produkte bloß alle in den Koffer passen? Welche sind unverzichtbar, was gibt es für Alternativen? Eine gute Idee sind Produkte mit Mehrfachnutzen.

Weiterlesen

Offener Brief von Gitta

Wie ihr ja sicher schon gelesen habt, sind mein Mann und ich im Moment in der schlimmsten Phase unseres Lebens angekommen und ich habe mich entschlossen, einige Gefühle und Erinnerungen mit euch zu teilen.

Von einer lieben Freundin, die auch schon einen Teil ihres Lebens in der Fragebogen-Aktion „Kindheit und Jugend“  und „Beruf, Partnerschaft, Familie“ mit uns geteilt hat, erhielt ich einen offenen Brief. Diesen Brief hat sie zur Veröffentlichung freigegeben:

Weiterlesen