Blümchensex ist das neue „pervers“

Wie wärs mal wieder mit gutem, alten und stinknormalem Sex? Glaubt mir, das kann mit einemmal richtig aufregend werden.

Nach dem Riesenerfolg der „Fifty shades of grey“- Trilogie, wurden tausende von Frauen von ihrer Neugierde und Erregung überwältigt. Sie stürmten, teilweise zum ersten Mal in ihrem Leben, Sexshops. Auf der Suche nach dem passenden Equipment, versuchten die weniger Mutigen in Baumärkten ihr Glück.

Fassungslose Männer (vor Glück??) wurden Testobjekte. Mit den, in den Büchern beschriebenen Sado-/Masopraktiken (die übrigens in Fachkreisen, ob ihrer Harmlosigkeit belächelt wurden), wurde herumexperimentiert was das Zeug hält. Man (Frau) ließ sich lustvoll den Popo verhauen, an den Haaren ziehen, fesseln oder wahlweise irgendwo antackern.

Schön und gut, etwas neues ausprobieren ist immer spannend und bringt Pep in die eingeschlafenen Bettaktivitäten. Aber seien wir ehrlich, auch das wird Routine und somit auf die Dauer langweilig.

Deshalb mein Aufruf: Wie wärs mal wieder mit Blümchensex – zärtlich und voller Leidenschaft? Ich jedenfalls wünsche euch viel Spaß!

Kommentare (14) Schreibe einen Kommentar

  1. PS:Karin,sehr merkwürdig finde ich die Denkweise von den allermeisten die sich auch für dieses wohl mit schönste Thema Erotik was man im Leben haben kann immer Hilfe suchen müssen,nicht alleine darauf kommen?

    Mit einen gesunden,selbstbewußten-positiven Denken,finde ich kann das jeder!

    GLG,Michael

    Antworten

  2. hallo,liebe Karin…

    bin über den Suchbegriff,Blog Erotik 60+ auf deinen tollen,interessante Blog gelangt,so gesehen hast du auch Ahnung deine Seite auf Platz 1 zu bringen…toll!

    Zum Thema…

    ich halte es wie Nicole,kann den Wind um diesen Film auch nicht verstehen,nachvollziehen!?

    Mit wunderschönen,sinnlichen Sex als Gefühlsmensch hatte ich noch nie Probleme,auch die Abwechslung wie du es treffend anderweitig beschreibst ist das einzige Geheimnis in einer glücklichen Beziehung und so einfach…für die allermeisten aber so schwer umzusetzten´?

    Immer nur Sex nach dem gleichen Ablauf ist tödlich für jede Beziehung…kein Wunder warum so viele fremd gehen in der heutigen Zeit…zudem finde ich persönlich das die allermeisten auch nicht diese Fantasie der sinnlichen Erotik aufbringen können,da wird es sehr schnell langweilig…ich kann von mir persönlich sprechen das mir dies „nie“ passieren wird…ich sprühe vor (originellen) Ideen/Fantasie…

    ganz,liebe Grüße…Karin zu dir & alles Liebe,Beste in 2016 für Dich…“New Age,New Life“…es gibt immer Möglichkeiten ein neues spannendes,glückliches Leben zu beginnen…

    PS:Die HP ist nicht meine eigene die ich angab,aber super-klasse mit den hilfreichen Zitaten,Lebensweisheiten die täglich unser Leben positiv bestimmen sollten…

    Natürlich habe ich deinen tollen Blog sofort abonniert!Karin

    Antworten

    • Danke für die netten Komplimenten. auch ich wünsche dir ein gesundes und glückliches Jahr 2016. Ab dem 2. Donnerstag 2016 gibt es eine neue Reihe über Erotik mit persönlichen Beiträgen, Tipps und Tricks. Interessant hoffe ich für alle, aber vor allem für Menschen meiner Altersgruppe, die leider mit einigen Dingen noch niemals in Berührung gekommen sind oder alles „nur aus der Literatur“ kennen.

      Liebe Grüße
      Karin

  3. Liebe Frau Austmeyer, ich folge Ihrem Blog seit einer Weile und fand gerade diesen Aufruf – herrlich! Ich kann diese ganze Hysterie um 50 Shades nur damit erklären, dass viele Frauen offenbar noch nie wirklich guten Sex hatten und deshalb so auf 50 Shades abfahren. Wer mal wirklich leidenschaftlichen Sex hatte, der braucht keinen, der ihn irgendwo anbindet. Was nicht heissen soll, dass man nicht rumexperimentieren darf, aber diese Sorte Sex wird dermaßen auf einen Sockel gestellt und dann verächtlich über „Blümchensex“ gesprochen, dass mir obige Vermutung nahe liegt.

    Was soll überhaupt „Blümchensex“ sein? Das ist doch nur eine abwertende Sichtweise gegenüber sexuellen Praktiken, die keine Striemen hinterlassen. Als wäre frau was besseres, wenn sie dabei Schmerz leidet. Wie eingeschränkt ist solch eine Denkweise, da wundert es nicht, dass solche Menschen von Blümchensex reden. Schliesslich haben sie keine Ahnung von echter Leidenschaft, denn die braucht nicht mehr als zwei nackte Leiber und die Magie des Augenblicks.

    Ich finde Ihren Aufruf toll und zudem zeugt er davon, dass Sie wohl besser wissen, was guter Sex ist, als manche Kommentatorin hier 😉

    Viele Grüsse
    Lara

    Antworten

    • Vielen Dank Lara für diesen Kommentar. die Zeit des experimentierens ist bei mir vorbei. Die Trilogie 50 Shades of grey habe ich mit Interesse und auch leicht amüsiert gelesen. Ich kann nur eins dazu sagen, guter Sex ist guter Sex ist guter Sex… 😉

  4. Haha, da bin ich ja mal gar nicht deiner Meinung 😉 Die Fifty Shades of Grey Trilogie war weltweit ein sensationeller Erfolg, obwohl die Bücher mit der Wortvielfalt einer 12jährigen geschrieben wurden. Trotzdem fand ich sie wichtig, denn sie haben doch ein bisschen Bewegung gebracht. Ich finde es nicht verkehrt, wenn Frau sich überlegt, was ihr gefallen könnte und sie einfach mal ein paar interessante Dinge probiert oder mit ihrem Partner bespricht. Ich glaube, Blümchensex ist der kleinste gemeinsame Kontext, bei dem man seine Komfortzone nicht verlassen muss.

    Aber mal Grenzen zu überwinden kann sehr spannend sein. In langjährigen Beziehungen bekommt man oft keinen Pack-An, das Bewährte über Bord zu werfen und wenn die Bücher dazu beigetragen haben, einfach mal etwas Neues zu testen, dann ist das doch super.

    Antworten

    • Liebe Frau Schwester,
      so war das garnicht gemeint. Auch ich bin der Meinung, dass Frau ausprobiert und Abwechslung in den alltäglichen Sex gebracht werden sollte. Aber, so zwischendurch, eiinfach mal wieder zärtlichen und leidenschaftlichen „normalen“ Sex zu haben, kann auch wieder aufregend sein. Das Eine schließt das Andere ja nicht aus.

    • Kann man doch! Nachdem man losgebunden wurde! *lach* 🙂 Na, wir verstehen uns schon. 😉

    • Da musst du ganz schnell raus, aus dem Investment! Gerade für Anfänger sind Kabelbinder überhaupt nicht geeignet. Das kann richtig gefährlich werden. Steck deine Talerchen lieber in eine Firma, die Seidenschals oder richtige Bondage-Seile herstellt 😉 Nicht, dass dein Kabelbinder-Konzern von Menschen mit abgestorbenen Gliedmaßen verklagt wird und die Aktie in den Keller rutscht! 🙂

  5. Huhu..

    Interessantes Thema das Abwechslung in das Blog-lesen bringt.
    Über sowas habe ich mir ja noch nie gedanken gemacht.
    Liegt vielleicht auch daran, dass dieses Fifty shades of grey überhaupt nichts für mich war. Ich habe das erste Buch gelesen und fand es schrecklich. Zu gespiel und zu übertrieben. Die Filme solllen ja auch nicht so der Hit sein.

    Ich finde einfach, man sollte sich selber bleiben und hin und wieder mal was neues ausprobieren. Kaum zu glauben, dass so ein Buch so viel wirbel machen kann ^^.

    Liebe Grüße

    Antworten

    • Ja Nicole, du hast recht, aber die Bücher haben Wirbel gemacht. Ich glaube, die sind besonders gut bei gelangweilten Hausfrauen angekommen. 😉
      LG Karin

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


CommentLuv badge