Der Seitensprung – belebend oder tödlich für die Partnerschaft?

Nahezu jede Beziehung zwischen zwei Menschen macht mindestens einmal eine gehörige Talfahrt mit. Eine Zeit, in der sich ein oder beide Partner nicht mehr so ganz sicher sind über ihre tatsächliche Zusammengehörigkeit birgt stets die Gefahr eines Seitensprunges. Dieser muss gar nicht unbedingt körperlicher Natur sein, auch eine ungeahnte geistige Vertrautheit oder ein überraschend großes Maß an gegenseitigem Verständnis mit einem anderen, sogar nur der Gedanke daran wird oft schon als Betrug in der Partnerschaft empfunden. Findet sich hier der reanimierende Kick zur Rettung der Partnerschaft? Oder kommt es einem Todesstoß gleich? Eine schwierige Gratwanderung.

60% der Deutschen sind im Zuge einer Beziehungskrise
bereits einmal fremdgegangen

Quelle: Online-Umfrage der Seitensprung-Fibel unter 2.704 Teilnehmern | Februar 2015

Weiterlesen

Viele schöne Lifestyle-Messen finden

Bei der Suche nach interessanten Seiten im Netz stieß ich auf „Bestager-Messen“. Hier findet man schöne Veranstaltungen für fast jedes Hobby und alle möglichen Interessen. Die Autorin der Website, Stephanie Wittmann, hat sich bereit erklärt, einen Gastbeitrag zu verfassen und ihre Seite bzw. die Themen auf ihrer Seite genauer vorzustellen. Hier ist Ihr Beitrag:

Weiterlesen

Mein erstes Mal: Von Skorpionen und karamellisierten Rosen

Rosenblätter

10. Januar 2016 – Ein mulmiges Gefühl hatte ich überhaupt nicht, als ich den kleinen schwarzen Skorpion in Händen hielt. Selbst als ich in ihn hineinbiss, wollte sich kein Unbehagen entfalten. Es war vielmehr neugierige Erwartung, die mich das getoastete Insekt behutsam zerkauen ließ. Als trocken, leicht rauchig und eigen entpuppte sich das Aroma des berüchtigten Tieres. Ein unvergessliches „erstes Mal“, dem im Laufe meiner Arbeit als Food-Journalistin noch viele weitere außergewöhnliche, extravagante Aha-Erlebnisse folgen sollten.

Weiterlesen

Masterplan – Internationaler Sportspaß für Ü35

Gastbeitrag von Ines Balcik

Ines ist freie Lektorin und Fachbuchautorin. Im Sprachblog bloggt sie Randnotizen zur deutschen Sprache, außerdem betreibt sie das Kandil-Magazin für interkulturelle Familien.

Spielfeste sind was für die Jüngsten – und für alle, die erwachsen genug sind, um Spielen wieder schätzen zu können. Um nicht viel anderes geht es bei den internationalen Masters Games. Nun gut, Spaß am sportlichen Kräftemessen und ein Mindestalter von 35 Jahren sollte man mitbringen. Abgesehen davon gibt es kaum Grenzen für die internationalen Sportfeste der Seniorensportlerinnen und -sportler, die alle vier Jahre weltweit und regional ausgetragen werden. Die Veranstaltungen des Dachverbandes IMGA (http://www.imga.ch/, International Masters Games Association) sind getragen vom olympischen Gedanken, der bei den richtigen Olympischen Spielen zu oft auf der Strecke bleibt: Dabei sein ist alles.

Weiterlesen

Buchtipp: Herbstblond

HerbstblondThomas Gottschalk hat anlässlich seines 65. Geburtstages eine Autobiographie verfasst und das war eine viel bessere Idee, als man im ersten Moment denken könnte. Seine Karriere begann er beim Bayrischen Rundfunk im Radio, wo er es schaffte, sogar die Verkehrsnachrichten humorvoll zu verkaufen. Dort wie auch später im Fernsehen prägte er einen neuen Stil der Unterhaltung: Jung, frech, witzig und wurde mit seiner ganz eigenen Art Begleiter von zwei Generationen.

Weiterlesen

Der Tag verabschiedet sich, es wird Nacht…. auch im Herzen

Nachdem mein geliebter Mausebär gerade einmal 6 Tage tot ist, bin ich immer noch nicht in der Lage einen vernünftigen Beitrag zu verfassen.

Heute veröffentliche ich einen offenen Brief unserer Freundin Gitta, die ihren Mann unter fast den gleichen Umständen verloren hat, wie ich. Die Sonne ist zwar kurz untergegangen, aber sie geht auch wieder auf und bald wird das Leben sich normalisieren. So hätte mein Mann es gewollt.

Weiterlesen

Buchtipp: Die Breite der Zeit

Gastbeitrag von Daniela Dreuth

Die-Breite-der-ZeitEine 70-Jährige steht vor den Trümmern ihres Lebens: Als sie aus dem Urlaub zurückkehrt, dem ersten, den sie sich je gegönnt hat, erfährt Henriette, dass ihre ganze Familie bei einem Brand ums Leben gekommen ist. Auch aller Besitz ist zerstört. Sie bricht zusammen, spricht nicht mehr und kommt in die Psychiatrie. Nach und nach erkennt sie, dass sie nun frei ist. Frei, all die Dinge zu tun, nach denen sie sich gesehnt hat, über die ihre Familie aber nur den Kopf geschüttelt hätte. Ihre Ehe war unglücklich, das Leben auf ihrem Bauernhof hat sie gehasst. Trotzdem ist es zunächst sehr schwer für sie, einen neuen Weg für sich zu finden. Doch das Geld der Versicherung ermöglicht ihr, ihre Träume zu verwirklichen. Sie nennt sich Henny, zieht nach Hamburg, besucht Malkurse und lernt viele Menschen kennen, die ihr Leben bereichern – und schließlich sogar eine neue Liebe.

Weiterlesen

Traumziel Koh Phangan in Thailand

Gastbeitrag von Marion Reichwein

Seit mehr als zwei Jahrzehnten reise ich relativ oft in der Weltgeschichte herum. Bisher bin ich jedoch hauptsächlich in großen Städten unterwegs gewesen. Strand, Palmen und Sonne waren für mich immer der Inbegriff von Langeweile und ein Strandurlaub deshalb undenkbar. In meiner Vision sah ich Menschen, die um 6:00 Uhr morgens aufstehen, um ihr Handtuch über eine Liege zu werfen. GRAUENHAFT!

Weiterlesen

Mein „WTF-Moment“ des Tages…

Titelbild: © chrisdorney – Fotolia.com

 

Gastbeitrag von Marion Reichwein

Ach, wie sehr liebe ich es doch, wenn man mir die Welt erklärt. Ein Artikel in myself hat mir ganz klar vor Augen geführt, dass ich meine Lebensjahre in den Vierzigern (bin jetzt 49) total falsch wahrgenommen habe. In Wirklichkeit habe ich nämlich in der Falle gesessen. Und selber nichts davon gemerkt. Da guckt ihr, was?

Zuerst kommen sie mit der Midlife Crisis um die Ecke, bedienen sich der Quelle „wikipedia“ (die haben ja sonst nüscht, da drüben bei der myself) und hauen tüchtig in die Klischeekiste. Genau, Midlife Crisis, das ist doch mal originell!

Weiterlesen