Zwischen 40 und 60 – Interview mit Sabine Ingerl

Bild: Sabine – heute mit knapp 60 strahlt sie Ruhe und Zufriedenheit aus.

 

Sabine, aus der Nähe von Augsburg, ist Kauffrau und hat zwei erwachsene Kinder. Sie lebt mit Ihrem Herzblatt am Stadtrand, liebt ihren verwilderten Garten und die Nähe zur Natur. Sie bloggt seit 2012, seit kurzem auf „Sabine Ingerl – acht Stunden sind kein Tag“. Jahrgang 1958, freut sie sich auf ihren 60. Geburtstag und die Überraschungen, die ein neues Lebensjahrzehnt bringen wird. In ihrem Blog möchte sie zeigen, dass es unabhängig vom Alter, Spaß macht mit Mode zu experimentieren und einen eigenen Stil zu kultivieren, und dass das auch mit geringen Mitteln und ein wenig Fantasie möglich ist.

Weiterlesen

Zwischen 40 und 60 – Interview mit Frau Sabienes

Der Name Sabienes ist für Sie im Internet so etwas wie ein Künstlername geworden. In Wirklichkeit heißt sie Sabine Schmelmer und ist 1959 geboren, also noch nicht ganz 60 Jahre alt. Sie ist verheiratet und hat zwei erwachsene Söhne. Ihren Blog „Frau Sabienes“ lese ich unheimlich gerne, weil sie mit Humor und Lebensfreude über alle Themen schreibt, die uns Frauen so interessieren.

Weiterlesen

Zwischen 40 und 60: Interview mit Helmut Achatz

 

„60 Jahre und kein bisschen weise“ – na ganz so schlimm ist es bei Helmut mit seinen 63 nicht. So ein bisschen hat er ganz einfach von und durch seine vier Kinder gelernt. Das „Großvater“ steht noch aus, wird aber sicher kommen. Einmal Journalist, immer Journalist – wer 37 Jahre für verschiedene Blätter geschrieben hat, kann’s auch im Alter nicht lassen. Den Übergang vom Beruf in die Rente hat er als sein Projekt angesehen und aufgegriffen. Das Ergebnis ist sein Blog „vorunruhestand“, der sich mit dieser Phase auseinandersetzt. Journalisten sind normalerweise diejenigen, die Anderen Fragen stellen, deswegen hat es sich für ihn sicher komisch angefühlt, befragt zu werden.

Weiterlesen

Sonntagsfragen: Zwischen 40 und 60 – Gudrun erzählt

Bild: Gudrun mit 62 Jahre. Immer noch wahnsinnig jung.

 

Gudrun ist 63 Jahre alt, verheiratet und hat 2 Kinder und 3 Enkelkinder. Als Schulsekretärin hat sie ständig viel Leben um sich herum. Vielleicht führt sie gerade deshalb ihren Blog „60 plus na und“ mit soviel Liebe und Herzblut. Ich freue mich sehr, dass Gudrun bereit war, uns Einblick in ein Stück ihres Lebens zu geben.

Weiterlesen

Sonntagsfragen an Tina:

Tina hat sich mit 63 Jahren, bis auf die Haarfarbe, nicht wesentlich verändert

 

Die Zeit zwischen unserem 40. und 60. Lebensjahr ist oft die Zeit, die uns die meisten Veränderungen bringt. Sie kann aufregend, spannend, aber auch kräftezehrend und traurig sein. Meist ist sie alles zusammen und der vielleicht interessanteste Abschnitt in unserem Leben.

Weiterlesen

Sonntagsfragen an Lisa Frohn

Heute stellt sich Lisa Frohn den Sonntagsfragen. Zwei Themen bewegen sie seit einigen Jahren: Alterskultur und Gemeinschaftliches Wohnen. Zum Thema Alterskultur hat sie ein Buch geschrieben mit dem Titel Ran ans Alter! Außerdem bloggt sie unter http://alterskultur.blogspot.de. und unterhält die http://werkstatt-fuer-alterskultur.com.

Zum Thema „Gemeinschaftliches Wohnen“ bloggt sie seit diesem Sommer unter http://werkstattfuermiteinander.blogspot.de.

Alles Themen, die uns alle mit zunehmendem Alter immer mehr interessieren. Liebe Lisa:

Weiterlesen

Sonntagsfragen an Claudia Gasper

Hallo Claudia, deine Internetseite  www.lebenslaeufe-erzaehledeinegeschichte.de  finde ich wahnsinnig spannend. Du forderst uns auf, unsere Geschichte zu erzählen. Es ist sicher interessant, die Lebensläufe von Menschen zu lesen, die nicht den geraden Weg gehen konnten, zumal ja auch du, bedingt durch deine MS-Erkrankung, nicht das einfachste Leben führen kannst. Um so mehr freue ich mich, dass du dich bereit erklärt hast, bei den Sonntagsfragen mitzumachen. Stelle dich meinen LeserInnen bitte kurz vor:

Weiterlesen

Die Sonntagsfragen machen Sommerpause

Es gibt leider nicht unendlich viele Interviewpartner und viele sind in Urlaub. Deshalb gehen die Sonntagsfragen in die Sommerpause. Ich möchte die Zeit nutzen, den Fragebogen zu überarbeiten. Welche Fragen würden euch zum thema Älterwerden interessieren? Ich würde mich über Vorschläge sehr freuen. Ansonsten lesen wir uns ab September wieder.