Das Leben feiern

Wie meine treuen Leserinnen wissen, hat vor anderthalb Jahren mein Mann den Kampf gegen den Krebs verloren. Er hatte sich gewünscht, dass seine Asche verstreut wird, entweder in den Rhein oder in seiner Heimat im Teutoburger Wald.

Diesen Wunsch konnte ich ihm glücklicherweise erfüllen. Wir versteuten seine Asche an beiden Stellen: In den Rhein, weil er das Rheinland liebte und es zu seiner Wahlheimat gemacht hatte und im Teutoburger Wald, wo er als Kind gespielt hat und glücklich war.Ebenso wollte er auf keinen Fall eine Trauerfeier. Das kam mir zwar, so kurz nach seinem Tod gut vor, weil ich Trauerfeiern immer schon gehaßt habe, aber jetzt fehlt mir irgendetwas.

Viel habe ich darüber nachgedacht und nun beschlossen, anlässlich seines Geburtstags (18. Juli) am 22. Juli 2017 eine Feier ihm zu Ehren auszurichten. Alle Menschen, die er mochte und liebte werden eingeladen. Wir werden uns erinnern, lachen und vielleicht auch ein bißchen weinen, seine Lieblingsmusik hören, auf ihn anstoßen und einfach nur sein Leben feiern. Das fühlt sich für mich so wunderbar richtig an und ihm hätte es bestimmt gefallen.

Ich freue mich drauf und auf jeden, der mitfeiern möchte.

Kommentare (2) Schreibe einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


CommentLuv badge