Frage der Woche: Sandalen oder Flip-Flops – was passt wann?

Keine Frage, der Sommer kommt mit großen Schritten und mit den leichten Kleidern stellt sich auch die Frage nach der Bekleidung für unsere Füße.

gesehen bei Görtz

gesehen bei Görtz

Sandalen, Zehentreter oder die bequemen Flip-Flops – alle sind im Sommer ein idealer Begleiter und versprühen durch ihre lockere und lässige Leichtigkeit an heißen Tagen einzigartigen Urlaubsflair. Die süßen Treter lassen sich spielend und ganz easy zum Arbeits- oder Freizeitoutfit kombinieren.

tamaris-high-heels-aus-glitzerndem-material-gold_9329856,7aa48d,210x281f

gesehen bei Fashion-ID*

Flip-Flops sind heutzutage garnicht mehr wegzudenken. Egal ob am Strand, in der Stadt oder zu Hause auf dem Balkon – die bunten und praktischen Badelatschen machen nicht nur gute Laune, sie machen auch in allen Lebenslagen eine gute Figur. Kombinieren kann man sie verspielt zu Jeans-Shorts, zur Baggy-Pant oder am Abend zum Maxi-Rock.

 

gesehen bei Gina Laura

gesehen bei Gina Laura*

Ähnliches auch bei den Sandalen: ob flach, mit leichtem Keilabsatz oder Plateau – auch hier sind beim Style keine Grenzen gesetzt. Dennoch sind fürs Büro Sandalen immer gern gesehen in Kombination mit einer legeren Bluse und Wide-Leg-Pants. Zu langen Kleidern im Hippie-Look sind opulente Shopper oder eine dezente Kette als Accessoires völlig ausreichend, denn die schönen bestickten oder mit Nieten verzierten Sandalen sind so auffällig geschmückt, dass sie direkt ins Auge fallen.
Ein Must-have für jeden Look: schöne und gepflegte Zehen.

 

 

Quelle: Fashionpress | GINA LAURA Shop*  | Fashion ID* | Görtz

Kommentare (2) Schreibe einen Kommentar

  1. Ich finde Sandalen bequemer. Flip Flops tun mir zwischen den Zehen immer so weh und bequem laufen ist auch nicht so, wenn es hinten nicht fest sitzt.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


CommentLuv badge