Immer wieder freitags

Oben von links nach rechts: Christel (63), Karin (60), Marion (49) – unten von links nach rechts: Helga (70), Sandra (43), Steffi (29), Nicole (31)

Wir lernten uns im Sommer letzten Jahres kennen. Schwesterchen und ich wollten unseren Mädelstag einmal wieder am Rhein verbringen und eventuell eine kleine Schiffstour machen. Aber leider war das Wetter sehr unbeständig und das Schiffchen fahren mußte ausfallen. Wir entschlossen uns zu einem ausgiebigen Spaziergang entlang der Rheinpromenade. Nach einiger Zeit und ein paar gelaufenen Kilometerchen, fiel uns ein kleines Weinfest auf. Das war genau das richtige für uns.

Hier gabs, außer Wein, so leckere Sachen wie Hugo oder Aperol-Spritz zu trinken. An einem Sommertag nicht das Schlechteste – also nichts wie hin. Wie heißt der alte Spruch so schön: „Wo es Wein gibt, da laß dich ruhig nieder“, das taten wir dann auch.

Große Tischreihen haben es zwangsläufig so an sich, dass viele Fremde zusammen sitzen. In einer Stadt wie Köln kein Problem, wir fremdeln alle nicht. Irgendwann fing es an zu regenen und die freien Plätze wurden, da gut überdacht, beinahe gestürmt. Das Ganze hatte etwas von Speed-Dating.

Zuerst sprachen wir lange mit einer sehr netten Familie aus dem Kölner Umland. Als diese sich dann verabschiedet hatten, setzten sich zwei Frauen in meinem Alter zu uns. Eine kleine Weile später gesellten sich noch einige Mädels aus einer benachbarten Anwaltskanzlei dazu, die hier einen „After-Work-Drink“ (neudeutsch) nehmen wollten. Am Tisch saßen jetzt sieben vollkommen verschiedene Frauen, die sich auf Anhieb verstanden. Wir quatschten, lachten und amüsierten uns köstlich.

blogaktionAnschließend haben wir noch alle gemeinsam bis 2 Uhr morgens in der Altstadt gefeiert, gesungen und getanzt. Es war einfach herrlich und wir waren uns einig: „das müssen wir wiederholen“. Wir sehen uns seitdem, in unregelmäßigen Abständen, immer wieder freitags in Köln. So haben wir auch an einem Freitag, einen Tag nach meinem 60sten Geburtstag, gemeinsam nachgefeiert. Es wurde mein schönster Geburtstag seit langem!

Vor nicht allzu langer Zeit hätte ich mir nicht vorstellen können, dass eine altersmäßig so gemischte Gruppe von jung und alt funktioniert. Es zeigt sich, dass das Alter nicht immer eine große Rolle spielt.

Dies ist der erste Beitrag zu meiner Blog-Aktion „Jung an Alt – Alt an Jung“. Über rege Beteiligung würde ich mich sehr freuen.

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


CommentLuv badge