Katers Kolumne

Nein, ich will nicht, ich will nicht mehr über dieses blöde Thema reden, aber es bleibt mir nichts anderes übrig. Was ich meine ist dieser besch… eidene Sommer.

Wir hatten im Juni nur einen einzigen Tag ohne Regen und der war so verdammt heiss, dass ich mich zwar draussen aufgehalten habe, aber ständig ein schattiges Plätzchen suchen musste. An den anderen Tagen war ich, zumindest während der halbwegs trockenen Zeiten, ständig unterwegs – ihr wißt ja – um die Baustelle unten im Garten zu inspizieren. Sorgt euch aber nicht um mich, das große Loch ist inzwischen zu und ich kann nicht mehr hineinfallen. Dort ist jetzt Rasen eingesät, was ich wunderbar finde. Der ist so schön weich zum Liegen und ich hab ihn zum Fressen gerne.

20160617_19263720160617_192757

Unsere Vermieter haben auch einen Wintergarten. Das Dach schließt direkt an meine Terrasse an und ich habe von hier aus einen grandiosen Überblick über den gesamten Garten. Glaubt mir, mir entgeht nichts!

Jede Nacht, – nachts ist immer die Tür nach draussen zu und ich möchte eigentlich schlafen, – kommt Rudi der Nachbarkater und stolziert vor der Terrassentür provozierend hin und her. Ich wecke dann mit lauten Protestrufen und gehörigem Fauchen mein Frauchen, die mir dann – oft ein wenig genervt – die Tür öffnet. Das versetzt mich in die Lage, Rudi zu verscheuchen. Der Bödmann hat auf MEINER Terrasse schließlich überhaupt nichts verloren.

Mitte des Monats jedoch geschah das Unfassbare. Frauchen arbeitete gerade im Büro und ich leistete ihr Gesellschaft, als ich ein Geräusch in der Küche hörte. Wachsam, wie ich nun einmal bin, ging ich sofort nachschauen. Ihr werdet es nicht für möglich halten, aber da liegt Rudi vollkommen relaxt auf MEINER Fesnterbank. Was sagt ihr dazu? Ich war derart von den Socken, dass ich nur an der Tür stehen konnte und gehörig Fauchen.

Frauchen, die ein wildes Gerangel in der Wohnung wohl verhindern wollte, schloss mich einfach im Büro ein. Unverschämt fand ich das. Als sie mir nach kurzer Zeit die Tür wieder öffnete, war Rudi wie von Geisterhand verschwunden. GUT FÜR IHN !!!

In der Hoffnung auf einen schönen Juli (ich gebe ja nie auf) verabschiede ich mich von euch. Bis dahin

Euer

Kater Anthony Malo Miau

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


CommentLuv badge