Lustvolles Beckenbodentraining

Unser Becken zu trainieren ist in jedem Alter von Vorteil, kann man doch hierdurch die Folgen einer Geburt mindern oder beispielsweise Inkontinenz vorbeugen. Die Trainingsgeräte werden im Volksmund „Liebeskugeln“ genannt. Hierüber habe ich bereits innerhalb eines anderen Artikels „Komm laß uns spielen“ berichtet. Hier ein Auszug:

„Die meisten glauben, Liebeskugeln seien zur Stimulation gedacht. Weit gefehlt, sie sind Trainingsgeräte um den Beckenboden zu kräftigen. Das bringt dann im Endeffekt wieder Lustgewinn. Die Auswahl ist riesig und ihr findet im Handel eine Vielzahl von Formen und Farben. Sie bestehen meist aus einer, zwei oder drei mit medizinischem Silikon überzogenen Kugeln. Im Inneren befindet sich ein rotierender Metallkern aus einer oder mehreren Kugeln. Durch das Eigengewicht der Liebeskugeln ist die Frau gezwungen, die Scheidenmuskulatur aktiv zu benutzen, um sie festzuhalten. Diese Übungen sind für den Muskelaufbau hervorragend geeignet. Schon 15 Minuten am Tag, also beim Einkauf oder Spaziergang getragen, reichen für ein effektives Training aus.“

Obwohl also ein effektives Trainingsgerät, erhält man Liebeskugel meist nur in sogenannten Sexshops. Nun aber habe ich eine wundervolle Seite im Netz entdeckt, die ich euch hier gerne vorstellen möchte. Simone Glanemann bietet auf feel-feminin.de Vaginalkugeln aus Silber und Edelstein an. Simone sagt über sich:

… ich bin Designerin für Vaginalkugeln aus Silber & Edelstein. In meiner kleinen Goldschmiede im Münsterland fertige ich die Kugeln in liebevoller Handarbeit. Massenware gibt es in meinem Ein-Frau-Unternehmen nicht. Vielmehr möchte ich den Frauen einen Hauch von Luxus und Individualität bieten. Etwas Schönes, dass jeder Frau sagt: feel feminin! Freue Dich an Deiner Weiblichkeit!
Meine Kugeln eignen sich zum Beckenbodentraining, als Spielzeug oder auch als piercingloser Intimschmuck.

 

Netterweise hat Simone mir eine dieser Kugeln aus Rosenquarz zur Verfügung gestellt. Sie kam liebevollst verpackt bei mir an und ich war vollkommen begeistert. Diese kleine Kugel macht sich als Dekoobjekt auch toll auf dem Nachttisch, ohne das Besucher sofort dessen Funktion erkennen. Ein Hämatit-Ring für die Standfestigkeit ist beigefügt und die an der Kugel befestigte Silberkette macht das Ganze sehr dekorativ.

Natürlich sind auch eine ausführliche Gebrauchsanweisung und entsprechende Pflegehinweise beigefügt. Sowohl das Edelmetall, als auch der natürliche Edelstein machen die Kugel überaus hygienisch. Das Waschen mit Wasser und Seife nach dem Gebrauch ist absolut ausreichend.

StammleserInnen wissen, wie sehr ich mich ab meinem 50. Geburtstag über die Einblendung von Werbung für Inkontinenzeinlagen geärgert habe. Um den Werbenden am Ende nicht doch noch recht geben zu müssen, ist ein vorsorgliches Beckenbodentraining von Nöten. Die kleine Steinkugel ist für diesen Zweck hervorragend geeignet. Durch ihr relativ hohes Gewicht ist man gezwungen, sich durchaus anzustrengen um die Kugel auch an ihrem Platz zu halten. Der Edelstein ist allerdings von Natur aus kalt, aber nach ein paar Minuten reiben in den Handflächen (der Edelstein ist ja auch ein Handschmeichler) hat er eine angenehme Temperatur zum Einführen. Aber Achtung liebe Mädels, übertreibt es am Anfang bitte nicht, denn auch hier handelt es sich um Muskeln, die einen Kater bekommen können.

Natürlich kann der Gebrauch auch Lust machen und auch lustvoll in das Liebesspiel einbezogen werden, aber das ist für mich eher nebensächlich. Ich liebe diese kleine Kugel, denn sie ist sowohl Bestandteil meiner Deko, als auch meines „Sportprogramms“ geworden.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


CommentLuv badge