Rückblick auf eine schlimme Woche

Der Absturz der Germanwings-Maschine in den französischen Alpen hat mich sehr bewegt, aber auch wütend gemacht. Wütend auf einen Journalismus, der keiner mehr ist. Wütend auf Medien, die aus der Vergangenheit nichts gelernt haben und auf geschmackloseste Weise berichten.

Zitat Hans Hoff bei DWDL.de:

Niemand weiß wirklich, was geschah in der vergangenen Woche. Niemand kann das wissen, so lange immer noch Wrackteile in den Alpen herumliegen, so lange Untersuchungen nicht abgeschlossen sind. Trotzdem laufen da draußen Menschen herum, die sich Journalisten nennen, die Gewissheiten verschleudern, die Witwen schütteln und Trauernde belästigen.

Für mich gibt es zu dem ganzen, schrecklichen Geschehen nichts mehr zu sagen. Ich wünsche den Angehörigen der Toten viel Kraft in den nächsten Tagen und Wochen und viele verständnisvolle Menschen, die ihnen in diesen schweren Stunden beistehen.

Unter dem Eindruck der vergangenen Woche, gibt es von mir an diesem Sonntag nur zwei kleine Beiträge zum bevorstehenden Osterfest. Ostern ist ja für die Christen das Symbol für Auferstehung und neues Leben. Ich möchte fest daran glauben, dass uns nach diesem irdischen Leben noch ein anderes Leben erwartet.

 

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


CommentLuv badge