Schmerz laß nach!

Bei Schmerzen muß man nicht immer gleich Tabletten nehmen. Als Kind durch meine tablettenabhängige Mutter geschädigt, vermeide ich jede Art von Medikamenten, wenn es eben geht.

Bewegung heilt

Früher wurde uns von den Ärzten immer gesagt: „Schonen sie sich“, heute weiß man, dass dies in den meisten Fällen eher ein Fehler ist. Bewegung kann heilen, ist gesund und kann Schmerzen lindern. Gerade bei Rückenschmerzen ist es wichtig, ein starkes Muskelgerüst zu haben. Also Zähne zusammenbeissen und moderat Sport treiben. Gelesen habe ich, dass 20 Minuten täglich Achtsamkeitsmeditation Schmerzen bis zu 27 % lindern können. Ich habs noch nicht ausprobiert, ist aber einen Versuch wert.

Ingwer hilft immer

Frei nach Alfons Schuhbeck hilft Ingwer immer. Erwiesen ist, dass er eine entzündungshemmende und schmerzstillende Wirkung hat. Vor allem bei Muskel- und Gelenkbeschwerden ist Ingwer eine gute Alternative. Ich trinke jeden Abend eine große Tasse Ingwertee und er tut mir wirklich sehr gut.

Soziale Kontakte sind wichtig und fluchen ist erlaubt

Nicht allein zu sein in schlimmen Situationen, sondern einen geliebten Menschen an seiner Seite zu haben, vermindert nachweislich das Schmerzempfinden. Den Hammer auf den Daumen geschlagen? Den Finger eingequetscht? Das Knie schlimm angestossen? Viele von uns fluchen automatisch, schreien laut: „Scheiße“ oder ähnliches und tuen damit genau das Richtige. Durch den Wutausbruch wird der Körper mit Hormonen geflutet, die den Schmerz dämpfen.

Chili – nicht nur eine scharfe Schote

Chilischoten sind ein wunderbares Gewürz. Es enthält Capsacin, das macht ihn so schön scharf, hilft aber auch bei starken Kopfschmerzen. Beißen wir in eine Schote, haben wir zwar ein Verbrennungsgefühl, es werden aber auch vom Körper Glückshormone ausgeschüttet. Die Durchblutung wird verbessert und die Gefäße erweitern sich und das hilft uns gegen das Dröhnen im Kopf.

Last but not least Musik!

Es ist schon lange erwiesen, dass Musik gut und heilsam für uns sein kann. Schon eine Stunde täglich bewußt Musik hören, vor allem leise und beruhigende Melodien, wirken wie Medizin. Auch wenn es vielleicht nur in unserem Kopf passiert, weil uns die Musik von unseren Schmerzen ablenkt. Hauptsache es hilft.

 

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


CommentLuv badge