Shopping Queen – Ich oute mich!

Bildquelle: Reichert PR – Urheber: Philipp Meinwelt, MEINWELT Photography

 

Nein, ich bin keine Shopping Queen, aber ich mag die Sendung und vor allem mag ich Guido Maria Kretschmer.

Immer wenn ich es zeitlich einrichten kann, schaue ich mir die Sendung an. Es macht mir Spaß, in die Kleiderschränke anderer Frauen zu schauen, obwohl ich mich manchmal wundere, wie junge Mädchen an einen solch riesigen Kleiderfundus kommen. Ich war früher schon froh, wenn ich mir einmal im Monat ein hübsches Teil leisten konnte. Aber das ist wohl ein ganz anderes Thema. Vor allem freue ich mich, wenn die älteste Teilnehmerin Stil beweist und die jeweilige Wochenstaffel für sich entscheidet. Wer die Sendung kennt weiß, dass das gar nicht so selten vorkommt.

Da ich Zuschauerin der ersten Stunde bin, habe ich durch diese Sendung auch den Designer Guido Maria Kretschmer kennen gelernt. Ich mag seine angenehme Art. Nie würde er, wie z.B. Dieter Bohlen, Scherze auf Kosten seiner Kandidaten machen. Immer versucht er auch Kritik nicht in verletzender Art und Weise anzubringen. Mit anderen Worten, er ist einfach nur nett. Dieser Eindruck verstärkte sich bei mir noch, als ich ihn vor 14 Tagen, zusammen mit seinem Ehemann Frank Mutters, in der VOX Serie „The Story of my Life“ gesehen habe. Für alle, die die Sendung nicht kennen: „Liebst du mich noch, wenn ich alt bin?“ ist die Frage, die in der Sendung gestellt wird. Promipaare werden in der Maske erst um 20 Jahre und dann noch einmal um 20 Jahre älter geschminkt. Im Interview werden dann die daraus resultierenden Gefühle erörtert. Der Umgang von Guido mit seinem Frank, mit dem er seit 30 Jahren leiert ist, zeigte eine innige Liebe und großes Vertrauen zwischen den Beiden. Solche Partner könnte sich jede Frau nur wünschen.

Was ich noch sehr mag, ist Guidos Mode. Schlichte, aber perfekte Schnitte – elegant und manchmal auch ein wenig glamourös – zeichnen seine Haute Couture aus. In diesen Kleidern ist wirklich jede Frau eine Prinzessin – nicht wahr Herr Glöckler. Einen Einblick in seine Kollektion Frühjahr/Sommer 2017 bekommt ihr in dem Video unten.

 

Für alle, die sich diese Modelle nicht leisten können (so wie ich) gab es bis im letzten Jahr einen Online-Shop. Hierüber habe ich mir auch ein bezahlbares Sommerkleid geleistet. Seine Kollektion für normal-sterbliche vertreibt er jetzt ausschließlich über einen großen Konzern, den jeder von euch aus der Werbung kennt. Ebenfalls begeistert bin ich von seiner neuen Schmuckkollektion, die wir exklusive über Christ kaufen können. Sie ist wie seine Mode, modern, unaufgeregt und sehr tragbar. Auch die Preise sind für eine Designer-Schmuckkollektion ausgesprochen günstig. Ich habe mir dieses Armband geleistet. Es passt, wie ich finde, hervorragend zum Sommer.

Es wäre schön, wenn Guido uns so wie er ist noch lange erhalten bleibt oder wie seht ihr das?

Kommentare (2) Schreibe einen Kommentar

  1. Liebe Karin,
    ich habe diese Sendung zwar noch nie gesehen, aber deine Schilderung
    macht Lust darauf. Guido Maria Kretschmer mag ich auch.Er fällt echt aus
    dem Rahmen – aber auf angenehme Art und Weise.
    Einen angenehmen Dienstag wünscht dir
    Irmi

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


CommentLuv badge