Sich jung fühlen

Ja ich weiß, ich hab schon mehrfach über Köln, meine Heimatstadt, gelobhudelt, aber ich kann es nicht lassen. Köln ist halt ein Gefühl und macht es uns nicht leicht uns alt zu fühlen. Sie ist eine Stadt, in der wir uns in jedem Alter einfach wohlfühlen können.

Das liegt auch an dem kleinen Wörtchen „Du“. Die echten Kölner haben nämlich so eine (Un-)Art einfach jeden zu duzen. Geh ich auf den Markt zu Einkaufen, spricht mich mein Gemüsehändler an mit: „Wat krieste Mädche“. Hier bleibst du ein Mädchen, auch wenn du Achtzig bist. Gehen wir in ein Lokal, in dem auch junge Leute verkehren oder in ein echtes kölsches Brauhaus, wird das „Du“ automatisch für alle benutzt, egal wie alt. Ich finde es charmant und freue mich darüber.

Als ich Siebzehn/Achtzehn war begangen die Ersten mich zu Siezen. Damals war noch eine andere Zeit, nicht so locker wie heute. Endlich fühlte ich mich erwachsen und fand es toll. Heute, wenn ich so selbstverständlich geduzt werde, ist das umgekehrt. Nicht das ich mich alt fühlen würde, im Gegenteil, aber so ein bisschen Unterstützung beim „immer noch jung sein“ ist doch nett, oder?

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


CommentLuv badge