Frau am Sonntag: Portait Coco Chanel

„Ein Mann kann anziehen, was er will – er bleibt doch nur ein Accessoire der Frau.“

Gabrielle Bonheur Chanel wurde am 19. August 1883 in Saumur, Pays de la Loire (Paris) geboren. Über ihre Jugend lässt sich streiten, da zahlreiche Legenden existieren, zu deren Entstehung Coco Chancel vermutlich selbst beigetragen hat. Geboren und aufgewachsen ist sie in ärmlichen Verhältnissen als zweites uneheliches Kind des Hausieres Albert Chanel und der Wäscherin Jeanne Devolle in Saumur an der Loire (Anjou). 1883 trug ein Standesbeamter ihren Nachnamen mit Chasnel ein und ignorierte dabei, dass sie unehelich geboren war. Ihre Eltern heirateten erst 1884. Als ihre Mutter starb, erhielt ihr Vater das alleinige Sorgerecht und gab ihre ältere Schwester und die damals erst 12-jährige Coco als Halbwaise in die Obhut eines von Nonnen geführten Waisenhauses. Ihren Vater sah Gabrielle nie wieder.

Weiterlesen