Mein erstes Mal: Von Skorpionen und karamellisierten Rosen

Rosenblätter

10. Januar 2016 – Ein mulmiges Gefühl hatte ich überhaupt nicht, als ich den kleinen schwarzen Skorpion in Händen hielt. Selbst als ich in ihn hineinbiss, wollte sich kein Unbehagen entfalten. Es war vielmehr neugierige Erwartung, die mich das getoastete Insekt behutsam zerkauen ließ. Als trocken, leicht rauchig und eigen entpuppte sich das Aroma des berüchtigten Tieres. Ein unvergessliches „erstes Mal“, dem im Laufe meiner Arbeit als Food-Journalistin noch viele weitere außergewöhnliche, extravagante Aha-Erlebnisse folgen sollten.

Weiterlesen