Buchtipp: Die Breite der Zeit

Gastbeitrag von Daniela Dreuth

Die-Breite-der-ZeitEine 70-Jährige steht vor den Trümmern ihres Lebens: Als sie aus dem Urlaub zurückkehrt, dem ersten, den sie sich je gegönnt hat, erfährt Henriette, dass ihre ganze Familie bei einem Brand ums Leben gekommen ist. Auch aller Besitz ist zerstört. Sie bricht zusammen, spricht nicht mehr und kommt in die Psychiatrie. Nach und nach erkennt sie, dass sie nun frei ist. Frei, all die Dinge zu tun, nach denen sie sich gesehnt hat, über die ihre Familie aber nur den Kopf geschüttelt hätte. Ihre Ehe war unglücklich, das Leben auf ihrem Bauernhof hat sie gehasst. Trotzdem ist es zunächst sehr schwer für sie, einen neuen Weg für sich zu finden. Doch das Geld der Versicherung ermöglicht ihr, ihre Träume zu verwirklichen. Sie nennt sich Henny, zieht nach Hamburg, besucht Malkurse und lernt viele Menschen kennen, die ihr Leben bereichern – und schließlich sogar eine neue Liebe.

Weiterlesen