Wellness für die Seele

Diese Woche habe ich ja bereits darüber geschrieben, was so alles gut ist um unsere Abwehrkräfte für die bevorstehenden kalten Herbst- und Wintertage zu stärken.

Gestern Abend gingen meine Gedanken wieder einmal zurück. Sehr oft hat Bernd, mein Mann, mir den einen oder anderen Wellnesstag geschenkt und glaubt mir, ich habe es genossen. Bernd hat mich morgens nach Dülmen in „Die Sauna Insel“ gefahren, denn er wollte, dass ich von Anfang an entspanne und nicht selbst fahren sollte. Nach der Ankunft erst einmal umziehen und mich in einen kuschelweichen Bademantel wickeln. Der erste Weg führte dann an die Bar, um mir ein Gläschen Sekt zu gönnen. Das regt bekanntlich den Kreislauf an und macht schön locker.

Ab in die Sauna

Als junge Frau litt ich stark an zu niedrigem Blutdruck und war deshalb der Meinung, dass ein Besuch in der Sauna so garnichts für mich wäre. Bei meinem ersten Besuch in Dülmen, in der echt finnischen Blockhaussauna, war nun Gelegenheit die Damensauna einmal auszuprobieren. Ich könnte ja sofort wieder raus, falls es mir komisch würde. Was soll ich euch sagen, ich fand es einfach herrlich und konnte nicht genug davon bekommen. Den ganzen Vormittag wechselte ich zwischen Saunagängen, Pool und Ruhezone (je nach Wetter am liebsten draußen auf dem wundervollen Gelände) hin und her. Das löste bei mir richtige Glücksgefühle aus. Nie hätte ich gedacht, das mir ein Saunabesuch so gut gefallen würde.

Mittags dann ein kleiner Snack (die Gastronomie ist dort übrigens hervorragend) und einige nette Gespräche, bevor es weiter ging.

Gutes von Kopf bis Fuß

Bernd hatte immer auch einige unterschiedliche Behandlungen für mich gebucht. Das „Rundumwohlfühl-Programm“ sozusagen. Zum Beispiel durfte ich eine wohltuende Ganzkörpermassage genießen. Auch einmal ausprobiert habe ich die „Hot-Stone-Variante“. Ich persönlich aber mag das klassische Massieren mit wohlriechenden Ölen mehr (ist aber sicher Geschmacksache). Gerade nach den Saunagängen ist meine Haut immer weich wie ein Kinderpopo und aufnahmefähig für eine Pflege mit hochwertigen Ölen.

Bei einem leckeren Kaffee und einem köstlichen Stück Kuchen relaxen tut zwischendurch einfach gut. Nicht das ich nicht schon entspannt genug gewesen wäre, aber ein wenig „on top“ geht doch immer. Davor oder danach ein kurzer Besuch im Solarium. Normalerweise mache ich das nicht, aber zu einem perfekten Wellnesstag gehört eine leichte Bräune dazu. Das paßt so schön zum Gefühl, einen Tag Urlaub gemacht zu haben.

Den Tag abgerundet hat immer eine ausführliche kosmetische Behandlung von Gesicht, Hals und Dekoltee. Danach brauchte ich kein Makeup, ich fühlte mich einfach nur wunderbar gepflegt und schön. Ein Effekt, der übrigens über Tage anhielt. Zum Abschluß gönnte ich mir noch ein Glas Sekt, damit der Tag endete, wie er begonnen hatte.

Fazit

Um die Abwehrkräfte zu stärken, gibt es nichts besseres, als die Sauna. Das Ganze kombiniert mit einem tollen Ganzkörperprogramm, bringt so richtig Schwung und tut der Seele einfach gut. Ich werde mir das in der nächsten Zeit einmal wieder gönnen. Nach den streß- und arbeitsreichen Wochen, die hinter mir liegen, kann mir das nur gut tun.

Allen, die von Dülmen nicht allzu weit entfernt leben kann ich nur empfehlen, „Die Sauna Insel“ einmal auszuprobieren. Ein tolles Team, sehr gute Gastronomie und ein hervorragender Service erwarten euch. Dafür lohnt es sich auch einmal ein paar Kilometerchen zu fahren. Man gönnt sich ja sonst nichts.

Alle anderen haben sicher auch ein Wellnesscenter in ihrer Nähe und können sich dort einmal wieder richtig verwöhnen lassen. Viel Spaß dabei!

 

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


CommentLuv badge