„Whatsapp“ – ich liebe dich

Florian ist Student und hat ein kleines Appartement im Erdgeschoß des Hauses, in dem auch ich wohne. Mittlerweile sind wir beide gute Freunde geworden. Unser beider Sternzeichen ist Jungfrau. Obwohl ich nur halbherzig an Astrologie glaube, sind wir uns in Grundwesenszügen erstaunlich ähnlich.

Als wir vor ein paar Tagen einmal wieder bei einem leckeren Weinchen zusammen saßen, kamen wir auf das Thema Telefonieren zu sprechen. Jahrzehntelang musste ich beruflich relativ viel telefonieren. Die meiste Zeit meines Lebens gab es halt, ausser der Post natürlich, noch keine andere Kommunikationsmöglichkeit. Internet, EMail und all das gab es halt noch nicht. Wenn ich dann am Abend nach Hause kam, war ich froh, wenn das Telefon endlich einmal nicht klingelte. Es geht aber nicht alleine um das berufliche telefonieren. Als Florian während unseres Gespräches sagte: „Ich telefoniere gar nicht gerne“, wurde mir klar, dass es mir genau so geht.

Von Angesicht zu Angesicht

Solange ich denken kann, haben sich die Menschen, die mir eigentlich sehr wichtig sind, darüber beschwert, dass ich sie nicht anrufe und sie sich umgekehrt immer bei mir melden müssen. Sie hatten und haben recht. Ich habe mich inzwischen zwar etwas gebessert, aber ich gehöre zu den wenigen Frauen, die es hassen stundenlang am Telefon zu hängen. Ich habe sehr gerne Gäste und ich rede auch gerne. Schöne Gespräche gehören für mich zu einem gelungenem Abend. Möchte jemand mit mir reden oder mir sein Herz ausschütten, steht meine Tür jederzeit offen. Kommunikation ist mehr sehr wichtig, aber eben von Angesicht zu Angesicht.

Whatsapp wurde für mich erfunden

Trotz meiner fast 63 Jahre halte ich die neuen Medien meist für einen Segen. Geschäftlich halte ich in den meisten Fällen per Mail Kontakt. Privat ist es, als wäre Whatsapp extra für mich erfunden worden. Ich kann schnell etwas mitteilen oder mich einfach nur kurz melden. Meine Ansprechpartnerin oder mein Ansprechpartner kann reagieren und sich melden, wann immer Zeit und Lust vorhanden ist. Umgekehrt funktioniert das genau so. Ich möchte diese Möglichkeit einfach nicht mehr missen. Wie seht ihr das?

 

 

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


CommentLuv badge