Willkommen im Club: Mariele Millowitsch

Mein ganzes Leben hat sie mich begleitet. Natürlich, wir sind ja beide kölsche Mädchen und das Millowitsch-Theater war und ist eine Instutition in Köln.

Von Kindesbeinen an stand sie neben ihrem Vater (unserem Willy) auf der Bühne. Leider kann der Name Millowitsch auch eine große Bürde sein. Als junge Frau wollte Mariele zunächst einmal nur raus aus der Familiendynastie. Sie ging nach dem Abitur nach München, um Tiermedizin zu studieren.

Doch die Schauspielerei ließ sie nicht wirklich los und sie kehrte zurück. Nicht als Volksschaupielerin wie ihr Vater – in diese Fußstapfen trat ihr Bruder Peter, der das Theater nach dem Tod des Vaters übernahm -, sondern als Fernsehschauspielerin. In Rollen wie „Nicola“ oder als „Kommissarin Marie Brand“ hat sie sich in die Herzen der Zuschauer gespielt.

Mariele lebt mit ihrem Hund in der Kölner Südstadt und möchte hier auch nicht wieder weg. Sie hat aber noch ein kleines Domizil im Bergischen, wohin sie manchmal, z.B. Karneval“, flieht. Nach ihrer Aussage hat Humor nichts mit Karneval zu tun. Recht hat sie.

Heute wird sie 60 Jahre alt und wir gratulieren herzlich. Willkommen im Club liebe Mariele.

 

 

Kommentare (3) Schreibe einen Kommentar

  1. eine tolle Frau, ich mag sie sehr und auch das älter werden steht ihr gut (finde ich…
    sie ist eine der wenigen die sich immer treu geblieben ist..
    herzlichen Glückwunsch zum 60.
    finde sie toll diese Seite….
    angelface kürzlich veröffentlicht…HitzewelleMy Profile

    Antworten

    • Als sie noch ein junges Mädchen war, ist sie im Theater ihres Vaters aufgetreten. Dort habe ich sie einige Male gesehen. Sie ist ein echtes kölsches Mädchen mit dem Hätz op der Zung, authentisch und auf dem Boden geblieben.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


CommentLuv badge