Wir Älteren sind in!

Habt ihr es auch schon bemerkt? Wir Älteren sind auf einem guten Weg. Wir werden immer sichtbarer und interessanter. Endlich wird auch die ältere Generation von den Medien entdeckt. Ein Grund ist sicher, dass es immer mehr Menschen in unserer Altersgruppe gibt, die dann auch wieder für alles mögliche relevant ist. So bringt das Fernsehen in Zukunft Dokumentationen oder Serien über die neuen Alten – „60 ist das neue 40“ oder so ähnlich.

In meinem Inneren fühlt sich das auch richtig an. Hier fühle ich mich keinen Deut anders, als noch vor 20 oder 30 Jahren. Auch sind wir nicht nur gefühlt, sondern tatsächlich fitter und sehen jünger aus als jede Generation vor uns. Aber ich spüre auch eine große Diskrepanz zwischen meinem inneren und meinem äusseren Alter. Unvermeindlich schreitet der körperliche Verfall voran und wird durch entsprechende Pflege zwar herausgezögert, aber leider nicht aufgehalten. Nicht nur das, auch jedes angefutterte Gramm schlägt sich in nach unten strebendem Fett nieder. Vom Po allerdings verschwindet langsam das Fleisch und läßt das gute Stück immer knochiger werden. Vielleicht habe ich ihn durch meine jahrelange Schreibtischtätigkeit tatsächlich plattgesessen. Das zeigt aber auch, dass Fett immer gerade da sich festsetzt, wo wir es nicht haben möchten. Liebend gerne würde ich meine, inzwischen durchaus vorhandene Alterweisheit gegen einen Knackarsch tauschen…, na zumindest teilweise.

Gute Vorsätze, die ich mein Leben lang hatte, geraten inzwischen leicht ins Wanken. Zum Beispiel wollte ich mich niemals in meinem Leben einer Schönheitsoperation unterziehen. Inzwischen, vorausgesetzt ich hätte das Geld, käme ich durchaus in große Versuchung. Wenn wir wirklich ehrlich sind mit uns selbst, können wir uns dem Bild, dass wir immer noch gerne von uns hätten, nicht entziehen. Es macht nicht wirklich Spass, wenn das gefühlte und das wirkliche Alter immer weiter auseinander drifften. Wir möchten die Lebenslust, die noch in großer Menge in uns steckt, gerne noch lange ausleben können.

Älterwerden ist eben doch nichts für Feiglinge!

Kommentar (1) Schreibe einen Kommentar

  1. Ich empfinde das genau wie Du. Äusserlich wird man älter aber man fühlt sich nicht so und will es auch nicht wahr haben.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


CommentLuv badge