Buchempfehlung: “My Generation” von Roger Daltrey

Roger Daltrey

My Generation

Die Autobiografie
Erscheinungstermin: 25. Februar 2019
 
384 Seiten, 13,5 x 21,5 cm

Verlagsinfo

Zertrümmerte Instrumente waren lange ihr Markenzeichen: The Who haben aber nicht nur damit Rockgeschichte geschrieben. Gründer und bis heute zentrale Figur der englischen Superband ist neben Pete Townshend Sänger Roger Daltrey. In seiner Autobiografie spannt er den Bogen von der armen, aber glücklichen Kindheit in einer Londoner Arbeiterfamilie, dem Schulrauswurf des aufmüpfigen Jugendlichen über erste Bandversuche mit Pete Townshend, John Entwistle und Keith Moon bis hin zu den Welterfolgen seit „My Generation“ und der Rockoper „Tommy“. Für alte und junge Fans öffnet er den Kosmos von sex and drugs and rock’n’roll, enthüllt die kreative Dynamik innerhalb der Band und erzählt, wie er selbst geerdet blieb und auch ein Leben als Familienmensch führen kann.

Rezension

My Generation – im wahrsten Sinne des Wortes ist Roger Daltrey meine/unsere Generation und “The Woho” eine der großen Rockgruppen unserer Jugend, “Pictures of Lily” war uns ist bis heute eines meiner Lieblingslieder.

Roger schrieb seine Biografie locker und leicht lesbar. Er beschreibt “unsere Zeit”, wie sie nun einmal war. Das Buch versetzt mich zurück in meine Teenager-Zeit und ruft viele Erinnerungen hervor.

Vieles im Buch ist mir bekannt, anderes neu und spannend zu erfahren. Licht- und Schattenseiten eines Lebens als Rockmusiker so geschrieben, dass ich das Buch kaum noch aus der Hand legen konnte.

Mein Fazit

Für alle Fans von “The Who” ein Muß und Allen, die gerne mehr über das Lebensgefühl einer gnzen Generation erfahren möchten, sei dieses Buch ebenfalls ans Herz gelegt.

Kommentar (1) Schreibe einen Kommentar

  1. Man merkt, aus welcher Generation du bist! (Und ich ja auch 😉 )
    Aber jüngere Leute würden vielleicht sagen: “Roger …who?”
    LG
    Sabienes

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.