Sonntagsfragen: Heute Liebster Award 50plus

award
Von Maria (Unruhewerk) nominiert, tue ich hiermit meine Pflicht und beantworte die mir gestellten Fragen:

1. Gab es einen (Geburts-)Tag, an dem du begonnen hast, über das Älterwerden nachzudenken? Wenn ja: WAS hast du da gedacht?
Komischerweise war es nicht mein Geburtstag der mich zum Nachdenken brachte, sondern der 60. Geburtstag meines Mannes, der damals schon schwer krank war. Die Verwandtschaft saß gelangweilt herum und ich verfiel in tiefes Grübeln meinen 60. Geburtstag im darauffolgenden Jahr betreffend.
Die logische Folgerung war, dass ich nun mal nicht jünger werde und dieser Tag mein ganz besonderer werden sollte. Also feierte ich am eigentlichen Geburtstag nur mit meinem Mann, Schwester und Schwager und lud niemanden sonst ein. Am nächsten Tag bin ich dann mit meinem Mädelsclub (zwischen 29 und 70 Jahre) in Köln einmal wieder so richtig „auf die Rolle“ gegangen, mit Essen gehen und tanzen bis in den frühen Morgen.
Das war der schönste Geburtstag seit Jahren und hat mir gezeigt, dass ich noch nicht so alt bin, wie die Zahl vermuten läßt.
2. Macht es einen Unterschied, ob man mit 20 oder mit 50 das erste Blog startet? Wenn ja: Welchen? Was sind deine Erfahrungen?
Das kann ich nicht beurteilen, ich bin ja nicht 20. Ich glaube aber, dass die Themen andere sind, die ja auch einiges mit unserem Leben und den Erfahrungen zu tun haben. Mode usw. findet zwar auch statt, spielt aber nicht mehr so eine grosse Rolle, wie in jungen Jahren.
3. Welche Wünsche hattest du an dein Leben, als du 20 warst?
Die Klassiker: Mann, Kinder, Haus, Garten, einen tollen Beruf und immer genug Geld – ein schönes und angenehmes Leben halt.
4. Was steht heute auf deiner Wunschliste „an mein Leben“ ganz oben?
In meinem Alter ist die Restzeit ja eher begrenzt. Ich hoffe aber, dass es noch eine lange gute Zeit sein wird. Ich möchte gerne arbeiten (wenn auch gerne etwas weniger) und meinen Blog weiterführen, solange es mein Kopf zuläßt. Ich möchte noch einiges erleben, reisen, tanzen, Spaß haben, tolle Leute kennenlernen – also, eigentlich kein Unterschied zu den Wünschen der jungen Menschen.
5. Gibt es etwas, das du nicht mehr tun magst, seit du „älter“ bist? Oder vielleicht GRAD DRUM?
Ich mag mich nicht mehr mit Menschen abgeben (auch beruflich), die mir Kraft rauben, weil es Idioten sind. Ich muß auch nicht mehr von jedem gemocht werden. Ich kann heute viel besser Dinge ablehnen und einfach einmal „nein“ sagen.
6. Wie fühlt sich Älterweden für dich an, wo(bei) merkst du es am deutlichsten?
Leider am Körper und an der körperlichen Kraft die nachläßt. Im Kopf gibt es keinen Unterschied zu früher.
7. Welche Beziehung hast du zu den Dingen in deinem Kleider- und/oder Schuhschrank?
Schon immer mochte ich schöne Dinge, also auch Mode. Leider sind die Schuhe heute flacher als früher, aber immer noch schön. Mit anderen Worten: Ich liebe meinen achttürigen Kleiderschrank!
8. Gibt es Ziele, Ideale, Vorbilder oder Utopien, die du dein Leben lang nicht aus den Augen verloren hast? Wenn ja: welche?
Nein, ich wollte einfach nur glücklich und zufrieden leben und mein Auskommen haben, damit eine kaputte Waschmaschine keine finanzielle Katastrophe ist.
9. Macht dir der Gedanke, du könntest nicht mehr lang zu leben haben, heute mehr Angst als vor 20/30 Jahren? Oder weniger?
Meine Eltern sind sehr jung, mit 50 bzw. 57, gestorben. Zu dieser Zeit habe ich tatsächlich Angst gehabt, mir könnte es ähnlich gehen. Heute bin ich guten Mutes eine 90jährige strickende Oma zu werden.
10. Bist du manchmal „kindisch“ (im Sinn von: unbedacht fröhlich/verspielt/ein bisschen leichtsinnig/ungeplant etwas Angenehmes tun)? Wenn ja: wann/wobei?
Oh ja, sehr gerne und mir ist schei…. egal, was die Leute denken. Ob das im Regen auf der Straße tanzen ist oder … (verrate ich nicht!)
11. Woran können andere sehen, dass und wie du älter wirst? (Bitte nicht nur an die Falten denken…)
Das mußt du bitte die anderen fragen, ich weiß das nicht. Meine Schwester behauptet immer, ich wäre „altersweise“ geworden.

Die Spielregeln

1. Meine Fragen beantworten, bei euch auf die Seite stellen und zu mir verlinken
Hab ich gemacht
2. Einen bis elf neue Teilnehmer/innen benennen (Tipp: besser vorher fragen, ob sie die Nominierung überhaupt annehmen wollen….)
Findet ihr hier>>
3. Neue 11 Fragen ausdenken und euren Nominierten stellen
wie unter 2
4. Diese Regeln in dem Beitrag zum Liebsten Award wiederholen, damit die Nominierten wissen, was sie tun müssen.
erledigt
5. Meine Bitte = Zusatz zum „LiebestenAward50plus“: Sucht Blogs, die von Menschen ü50 betrieben werden oder sich mit dem Thema befassen, bewegt euch – im weitesten Sinn – im Themenfeld „Älterwerden“. Dann darf auch das 50plus-Logo verwendet werden. Und ich werde euch und die von euch ausgewählten Blogs in der Aktion begleiten, die Blogs präsentieren… mal sehen, wie sich das entwickelt. Und was mir sonst noch einfällt…
Ich bin sicher, das wird richtig spannend! Lasst uns deutlich machen, dass mit uns zu rechnen ist, dass wir sichtbar sind. Lasst uns den LiebstenAward50plus zu unsrem Instrument machen! Oder es wenigstens versuchen….

 

Kommentare (9) Schreibe einen Kommentar

  1. Pingback: LiebsterAward 50plus: sweetsixty - wider alle Voruteile! – Das Unruhewerk

  2. ich folge gerade allen 50+-Award-Links, weil ich mich so freue, dass es Euch gibt 🙂 Ich hab schon befürchtet, dass nur noch Teenager bloggen 🙂

    Ich hab 2006 angefangen zu bloggen, dann alles plattgemacht und gerade gab’s nen Neustart.

    Schöne Grüße,

    Gitta
    Gitta kürzlich veröffentlicht…Passau im RegenMy Profile

    Antworten

    • Wie schön Petra, je mehr wir sind, desto besser. Wenn du gerne beim LiebsterAward 50plus mitmachen und die Fragen beantworten möchtest, sag Bescheid… dann nominiere ich dich nach.
      LG Karin

    • Hallo Uschi,
      stimmt, wir sind uns in einigem sehr ähnlich. Das bringt wohl das Älterwerden so mit sich… die Erfahrungen ähneln sich da meist auch.

  3. Hallo Karin, tolle Antworten! Und wie ich sehe hast Du auch schon andere Blogger nominiert! Wahnsinn bist du schnell!! Ja, lass uns in Kontakt bleiben. Hab Deine Seite mit mir verlinkt! Liebe Grüße! Sonja
    Sonja kürzlich veröffentlicht…Adieu Weihnachtsstress, adieu!My Profile

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


CommentLuv badge