Frühling – eine Jahreszeit für schöne Bilder

Noch vor 3 Wochen sah ich, wenn ich aus meinem Wohnzimmerfenster blickte, Blüten über Blüten. Der Kirschbaum meiner Vermieter ragt mit seinen wunderschönen Ästen auf meine Terrasse und bot einen geradezu herzerwärmenden Anblick. Ostern konnten meine Gäste und ich bei traumhaftem Wetter draussen sitzen und diese Schönheit geniessen.

Wie immer, ging die Blütezeit der Kirsche viel zu schnell vorüber. Nun ist der Baum dicht belaubt und schützt mich vor ungewollten Blicken, was ja auch etwas für sich hat. Frühling ist doch immer wieder etwas Schönes. Zu sehen, wie die Natur erwacht, die im Winter tot erschien, ist jedes Jahr wieder einfach nur wunderbar.

Versunken in diesen Gedanken fiel mir ein, dass Maurice Kohl letztes Jahr, etwa um die gleiche Zeit, mit mir zum Rheinufer gefahren ist, um Bilder zu schiessen. Diese Fotos habe ich euch, obwohl recht schön geworden, bisher vorenthalten. Das geschah nicht mit Absicht, sondern wurde immer wieder verschoben, weil es gerade nicht passte und dann tatsächlich vergessen. Heute bekommt ihr sie dann doch noch zu sehen:

Die ersten drei Fotos wurden am Rhein in Köln-Mülheim geschossen. Dort wurde auch die Serie “Die Anrheiner” gedreht.

 

Die zweite Serie mit drei Fotos ist auf der linken Rheinseite auf den Rheinwiesen entstanden:

 

 

 

Für die nächsten Bilder haben wir uns in Köln-Mülheim bunte Häuserwände gesucht, die sofort meine Lebensfreude weckten. Diese Bilder kennt ihr, zumindest in Ausschnitten, bereits.

 

 

Ist euch aufgefallen, dass auf keinem der Fotos der Rhein zu sehen ist? Er ist wirklich da, ich schwöre!

Meine LeserInnen wissen, dass ich mich nicht sehr gerne fotografieren lasse. Maurice (ein Kölner Fotograf) versteht es auf seine ganz eigene Weise, das Beste aus mir raus zu kitzeln. Es kommt nicht sehr oft vor, dass ich Fotos von mir leiden kann, aber diese mag ich gerne.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.