Sonntagsfrage: Wann warst du feige, obwohl du etwas hättest tun müssen?

Als junge Frau war ich ausgesprochen mutig. Ich bin zwischen Schlägereien gegangen, habe geschlichtet ohne über die etwaigen Folgen nachzudenken. Einer unserer Nachbarn schlug seine Freundin. In späteren Jahren bin ich nicht wieder in solche Situationen gekommen und ich weiß auch ehrlich gesagt nicht, ob ich heute noch eingreifen oder das lieber anderen überlassen würde.

Trotzdem hat es im letzten Jahr eine Situation gegeben, über die ich immer wieder nachdenke. Beim letzten Krankenhausaufenthalt meines Mannes hatte er sich eine Lungenentzündung eingefangen und die Ärzte haben ihn trotzdem nach 3 Tagen der Chemotherapie unterzogen. Hätte ich hier eingreifen, mich wehren, es verbieten sollen. Ich weiß es nicht!

Wie sieht es bei euch aus? Erinnert ihr euch an eine Situation, in der ihr hättet handeln müssen und es nicht getan habt? Nur zu, erzählt uns davon, denn wir alle sind nur Menschen.

Kommentare (2) Schreibe einen Kommentar

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.