Buchempfehlung: Aldi, Sex und Rock’n Roll*

Durch meine Gastautorin Theresa S. Grunwald wurde ich auf Karin Struckmanns Verlag „Cupido“ aufmerksam. Es entstand ein sehr netter Kontakt mit der Verlegerin. Nun habe ich einen kleinen Stapel Bücher hier liegen und ein eBook befindet sich sowohl auf meinem, als auch auf dem Computer meiner Schwester. Also muß ich lesen, lesen, lesen, um für euch über die Bücher berichten zu können.

Begonnen habe ich mit „Aldi, Sex und Rock’n Roll“ von Nadja Böhnke:

Geht es nicht vielen von uns so? Wir leben in langen Beziehungen, lieben unsere Partner, aber es gibt keine Überraschungen mehr. Alles ist getaktet, wird so gemacht wie bereits seit Jahren. Auch der Sex ist zwar schön und vertraut, aber nicht sonderlich aufregend.

So geht es auch der 52jährigen Inge. Sie lebt mit ihrem Mann Fred in einer kleinen Stadt. Die Kinder sind ausgezogen und alles verläuft in normalen Bahnen.

Solls das schon gewesen sein? Nein, etwas verändert sich in Inges Leben als bei Aldi, während ihres wöchentlichen Einkaufs mit Fred, auf Jack trifft. Inge stellt fest, dass die beginnende Menopause keinerlei Auswirkungen auf die sexuelle Anziehungskraft hat, die dieser Mann auf sie ausübt. Inge liebt ihren Mann, beschließt aber sich dieses Abenteuer zu gönnen. Wenn nicht jetzt, wann dann?

Die Autorin erzählt uns eine humorvolle und prickelnde Geschichte. Ein wunderbar leichtes Buch für den entspannten Feierabend oder als Urlaubslektüre. Mir hat das Lesen großen Spaß gemacht.

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


CommentLuv badge