Katers Kolumne: Rückblick Februar 2016

Och nee Kinder, was wollt ihr denn schon wieder von mir? Ich hab doch überhaupt nichts zu erzählen. Im Gegenteil, ich langweile mich zu Tode.

Wann hört endlich dieses besch…. – bescheidene Wetter auf? Immer wenn ich raus will regnet, schneit oder stürmt es. Das ist doch wirklich das Allerletzte.

Um ein bißchen Abwechslung zu haben, passe ich immer genau auf, wann Frauchen ihre dicke Jacke anzieht. Dann laufe ich schon einmal zur Tür. Ein Spaziergang im Haus wäre doch schön. Doch was macht die doofe K… (nein, ich sags nicht, sonst krieg ich bestimmt nie wieder ein Leckerchen), also, was macht sie? Sie schiebt sich an mir vorbei und klatsch, zu ist die Tür. Ich steh wie ein begossener Pudel oder besser, wie eine nasse Katze davor. Ihr müßt zugeben, dass ist richtig gemein. Ab und zu zieht sie vor dem Rausgehen keine Jacke an und dann darf ich seltsammerweise mit. Wir gehen zusammen Wäsche waschen oder zum Briefkasten und ich kann ein wenig durchs Haus streifen – immerhin etwas.

Anfang des Monats war es zeitweise richtig laut draussen. „Trömmelchen“ sagte Frauchen zu dem seltsamem Geräusch und nannte das Ganze Karneval. Sie stülpte sich so einen komischen roten Mob über den Kopf und war dann für längere Zeit verschwunden. Wenn sie zurückkam, hatte sie verdammt gute Laune. Wieso konnte ich da nicht mit? Ich will auch Spaß!

Ich kann nur sagen: Es wird Zeit für Frühling, denn …. ich langweile mich zu Tode.

Bis dahin euer

Kater Anthony Malo Miau

 

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


CommentLuv badge