Angepinnt: aus den Blogs im Oktober 2018

Der Oktober war für mich, wegen meines Umzugs, voller Arbeit. Ich bin leider nur sehr wenig dazu gekommen in anderen Blogs zu lesen. Trotzdem sind mir wieder einige gute Beiträge aufgefallen, die ich euch gerne ans Herz legen möchte.

Was soll ich mit 60 Jahren tun und lassen

Elvira Löber wird 60 und hat dazu so ihre eigenen Gedanken:

Mit 60 Jahren verlasse ich die Gruppe der Best Ager und gehöre nun zur gesellschaftlich sehr bedeutenden Spezies der jungen-Alten. Das sind Menschen im Alter zwischen 60 und 80. Ich finde die Bezeichnung hat was, ist nicht Fisch noch Fleisch, sondern irgendwie dazwischen. Man ist so alt, wie man sich fühlt, einen Tag sehr jung, am nächsten uralt.

…weiterlesen

Ein mit viel Humor und Sarkasmus geschriebener Beitrag, den ihr unbedingt lesen müßt.

 

Pilgern ist ganz einfach

Ist schon einmal jemand von euch auf einer Pilgerreise gewesen?

Ebenfalls Elvira Löber beschreibt hier ihre Erfahrungen:

Was brauchst du zum Pilgern? Nicht viel: Du legst das Datum, den Weg sowie das Ziel fest. Dabei helfen dir ein Kalender und ein Pilgerreiseführer. Nun kannst du dich wieder deinem ganz normalen Alltag widmen, denn alles wesentliche ist erledigt. Ganz einfach.

…weiterlesen

 

Dialekt hin oder her?

Ich liebe meine Stadt!!! Köln ist und bleibt meine Heimat und der Dialekt ist mir vertraut und bedeutet für mich Zuhause sein.

Auch Gabriele Immerschön singt ein Loblied auf den Dialekt, der hoffentlich nie verlorengeht, den er gehört zu den unterschiedlichen deutschen Regionen.

…lesen

 

Wenn die Katze dreimal schnurrt

Unterschätze nie die Wirkung eines Schnurrens. (Anonym)

Es ist 5.25 Uhr, verrät mir der Wecker, und ich könnte noch eine gute halbe Stunde schlafen, bevor der neue Tag eingeläutet wird. Ja, ich könnte die Augen wieder schließen, mich zur Seite drehen, noch mal kurz eindösen, bis um 6 Uhr der Tag beginnt. Theoretisch. Praktisch spüre ich, wie sich ein leise schnurrendes Etwas auf meinen Beinen dreimal um die eigene Achse dreht, bevor es für sich eine bequeme Position gefunden hat – und mich damit zur Bewegungslosigkeit verdammt. Im Halbschlaf ziehe ich an der Bettdecke und versuche Katzendame Flecki von meinen Beinen zu bugsieren.

… weiterlesen

Auch wenn sie uns manchmal nerven, die kleinen Fellnasen, wir lieben sie doch…. heiß und innig. Susanne Ackstallers Liebeserklärung sollten KatzenliebhaberInnen unbedingt lesen.

 

Eine kleine, aber feine Auswahl aus den Blogs. Viel Spaß beim Lesen.

Eure Karin

 

 

 

 

Kommentar (1) Schreibe einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.