Angepinnt – Aus den Blogs im September

Auch im September gab es bei meinen Kolleginnen wieder sehr interessante Beiträge zu lesen. einige davon möchte ich euch heute vorstellen:

Susanne Ackstaller schreibt unter dem Titel “Regen oder Traufe: Von der Schwierigkeit ökologisch richtige Entscheidungen zu treffen“, darüber, wie schwierig es ist, sich beim Einkauf immer ökologisch oder politisch korrekt zu verhalten. Sie spricht mir damit aus der Seele. Wie oft grübele ich darüber nach, ob ich das Shirt aus Indien oder die Strickjacke aus Thailand kaufen kann. Oft weiß ich nicht, ob ich das hübsche Teil für die Küche aus Kunststoff wirklich nehmen soll. Im Drogeriemarkt stehe ich vor Regalen, in denen der größte Teil der Waren von Firmen stammt, die auf der schwarzen Liste stehen. Jedes, wirklich jedes Produkt muß nach Inhaltsstoffen überprüft werden. Da braucht man Stunden für den Einkauf. Das schlechte Gewissen bleibt, weil es kaum noch möglich ist in der heutigen Welt das Richtige zu tun.

Gabriele Immerschön philosophiert unter “Nicht-Schmink-Tipps!” darüber, wie wir uns definieren und ob ein Verweigern gleichbedeutend ist mit vernachlässigen. Ist es schon Vernachlässigung, wenn ich einfach keine Lust mehr habe, meine Haare zu färben und sie einfach natürlich grau/weiß lasse, frage ich mich gerade.

Gabi Wenger feiert “Rubinhochzeit“. Sie, die in jungen Jahren “nie, nie” heiraten wollten, hat es doch getan. 40 Jahre ist das nun her. Auf amüsante Weise nimmt Gabi das Thema und den Weg dort hin unter die Lupe.

Die “Septemberfrau” Elvira Löber hat ein kleines Magazin gestartet. In der 2. Ausgabe nimmt sie sich der “Sinnlichkeit der Sinne an”. Sinnlichkeit umfasst eben nicht nur das Thema “Erotik”, sie ist so vieles. Ein schönes Essen, eine Oper oder ein Konzert, tanzen …, so vieles kann ausgesprochen sinnlich sein.

Ihr Lieben, ich wünsche euch viel Spaß beim Lesen und stöbern in den Blogs meiner Kolleginnen.

Eure Karin

 

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


CommentLuv badge

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.