Buchempfehlung: “Die Notaufnahmeschwester” von Ingeborg Wollschläger

Ingeborg Wollschläger

Die Notaufnahme-schwester

Ein Alltag zwischen Leben, Tod und Wahnsinn
 
256 Seiten, 11,8 x 18,7 cm

Verlagsinformation

Ingeborg Wollschläger hat als erfahrene Notaufnahmeschwester schon alles erlebt. Witzig und einfühlsam erzählt sie von ihren skurrilsten, schönsten und berührendsten Alltagserlebnissen: von der alten Dame mit Bluthochdruck, die ganz gerne sterben würde. Von dem Mann, der sich für einen Notfall hält, weil er dringend Zahnseide braucht, und dem Praktikanten, der sich mehr Hirnquetschungen wünscht – so wie in Emergency Room. Selten läuft zwischen Schmerzinfusionen, Gipsverbänden und Röntgenbildern alles nach Plan. Und doch zeigen all diese wunderbar unterhaltsamen Geschichten, dass die Notaufnahme vor allem eines ist: durch und durch menschlich.

Über die Autorin

Ingeborg Wollschläger. Ingeborg Wollschläger hat dreißig Jahre als Krankenschwester gearbeitet, davon zwanzig Jahre in einer Notaufnahme. Mit ihrem Blog »notaufnahmeschwester«, unter anderem nominiert für den Grimme Online Award 2017, erreicht sie über 400.000 Leser.

Rezension

Sowohl meine Freundin, die aus der Krankenpflege kommt als auch ich haben das Buch gelesen und für gut befunden.

Amüsante und weniger amüsante Geschichten bringen uns den Alltag in der Notaufnahme näher. Zwischen Schmunzeln und Schlucken habe ich mich gut unterhalten gefühlt. Leicht und verständlich geschrieben, wird auch wer nicht aus einem Pflegeberuf kommt, bestens unterhalten. Gleichzeitig erhalten wir einen wunderbaren Einblick in den wichtigen und, nicht zu vergessen “systemrelevanten”, Beruf der KrankenpflegerIn.

Fazit: Absolut zu empfehlen. 

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.