Buchempfehlung: “Italienische Momente” von Hanns-Josef Ortheil

Hanns-Josef Ortheil

Italienische Momente

Verlagsinformation

Hanns-Josef Ortheil hat in seinen Romanen und Essays immer wieder von Orten, Landschaften und Menschen Italiens erzählt. Er mischt sich in typische Szenen des Alltags ein, frühstückt „italienisch“, vertieft sich in Architektur, Kunst oder Musik eines Landes, das seit den frühen Siebziger Jahren seine „zweite Heimat“ ist. In dieser Anthologie mit Passagen aus seinen Werken nimmt der Leser an den Streifzügen des passionierten Italienliebhabers teil, begleitet ihn durch Venedig, Rom, Neapel oder Sizilien, wandert mit ihm an der adriatischen Meeresküste entlang und entdeckt die hohen Freuden der italienischen Küche.

Über den Autor

Hanns-Josef Ortheil wurde 1951 in Köln geboren. Er ist Schriftsteller, Pianist und Professor für Kreatives Schreiben und Kulturjournalismus an der Universität Hildesheim. Seit vielen Jahren gehört er zu den beliebtesten und meistgelesenen deutschen Autoren der Gegenwart. Sein Werk wurde mit vielen Preisen ausgezeichnet, darunter dem Thomas-Mann-Preis, dem Nicolas-Born-Preis, dem Stefan-Andres-Preis und dem Hannelore-Greve-Literaturpreis. Seine Romane wurden in über zwanzig Sprachen übersetzt.

Rezension

Ein Buch lang wurde Italien einmal wieder zu meinem Sehnsuchtsort. Schön war es für mich, trotz Corono, wenigstens in meiner Phantasie einmal wieder dort zu sein. Hanns-Josef Ortheil ist ein wunderbarer Schriftsteller, den ich leider erst jetzt entdecke. Besser spät, als nie. Italienische Momente, poetisch, liebevoll und inspirierend in Worte gefasst.

Mein Fazit: Muß man lesen und evtl. an liebe Menschen verschenken.

 

 
 

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.