Buchvorstellung: “Riskante Rezepte” von Birand Bingül

Buch "Riskante Rezepte" von Mats Holm

Birand Bingül

Riskante Rezepte

Ein Fall für Mats Holm
448 Seiten, 11,8 x 18,7 cm

Verlagsinformation

Samstagabend in einem Edel-Restaurant nahe Hamburg. Familiengeführt. Voll besetzt. Es duftet nach Safranreis, warmem Holunder und Fichtenspitzen. Hier zaubert die 29-jährige Star- und Sterneköchin Bianca Veh zusammen mit ihrem Vater die wunderbarsten Gerichte. Doch plötzlich röchelt ein prominenter Stammgast. Und stirbt. Der Supergau! PR-Genie Mats Holm soll ihren Ruf retten. Und das Millionengeschäft mit Kochbüchern, TV-Shows und Werbung. War womöglich Gift im Spiel? Und warum? Je mehr Holm und seine smarte Mitarbeiterin sich in den Fall einarbeiten, desto tiefer sind die Abgründe, die sich im Gastro-Imperium der Familie auftun.

© Christian Faustus

Über den Autor

Birand Bingül wurde 1974 in Wickede-Wimbern im Kreis Soest, Nordrhein-Westfalen geboren. Er absolvierte ein Journalistikstudium mit Nebenfach Amerikanistik an der Universität Dortmund und war unter anderem Stipendiat der Studienstiftung des deutsches Volkes und der Bucerius Summer School. Er volontierte beim WDR, wo er auch in verschiedenen Positionen und Bereichen tätig war, bis er seit November 2010 stellvertretender Unternehmenssprecher wurde. Seinen Debütroman »Ping. Pong.« veröffentlichte Bingül 2002. Anschließend veröffentlichte er zwei Sachbücher zum Thema türkischer Integration. 2011 erscheint nun sein zweiter Roman »Der Hodscha und die Piepenkötter« bei Rowohlt. Bingül lebt in Köln.

Rezension

Die Welt der Sterneköche: Fast auf jedem Fernsekanal können wir sie erleben. Sie sind in unserer Gesellschaft zu Stars geworden. Im Buch ist es Bianca Vieh, die eine tolle Karriere hingelegt hat. Doch als eines Tages ein Richter ihre Kreationen probiert und dann tot umfällt, scheint es mit der Karriere vorbei. Der PR-Ermittler Mats Holm soll sie aus der Schußlinie der Medien halten und gleichzeitig herausfinden, was es mit dem misteriösem Todesfall auf sich hat. Wir bekommen Einblick in die heutige Macht der Medien und sozialen Netzwerke, die Karrieren fördern und Leben zerstören können.

Ob ich den Romanhelden “Mats Holm” mag oder nicht mag, ich bin mir nicht sicher. Was ich sicher weiß ist, dass “Riskante Rezepte” der interessanteste und spannenste Krimi ist, denn ich in letzter Zeit gelesen habe.

Mein Fazit: An alle Krimifans und die, die es werden wollen: Dieses Buch müßt ihr lesen.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.