Blogvorstellung 60plus: Mit Liebe zum Detail

Schon seit einiger Zeit folge ich diesem wunderbarem Blog von Edith Götschofer. Mit Lebenslust und “Mit Liebe zum Detail” zeigt sie uns dort die schönsten Dinge.

Hier läßt sie uns teilhaben an Ihrer Lust am Kochen und Backen. Alles sieht so appetitlich und lecker aus, so dass ich sehr traurig bin, nicht probieren zu können. Es macht auch großen Spaß an ihrer Freude teilzuhaben, kleine Dinge selbst zu machen. Diese gestaltet sie nicht nur für sich selbst, sondern verschenkt sie auch gerne an liebe Freunde und Bekannte. Ach wie gerne würde ich dazugehören.

Besonders erfreuen mich immer wieder ihre wunderschönen Fotos mit denen sie uns auch Einblicke in ihr sehr geschmackvolles Zuhause gibt, dass sie mit viel Liebe zum Detail – wie der Blogname schon sagt – immer wieder neu gestaltet. Kein Wunder, dass schon viele Zeitschriften auf dieses Traumambiente aufmerksam geworden sind. Für meinen neuen Blog “Lebensräume” hat sie netterweise einige dieser Bilder zur Verfügung gestellt.

Edith ist so vielfältig talentiert, was auch in ihrem Blog zum Ausdruck kommt. Ich bin immer wieder fasziniert, wenn sie mal wieder ihre Deko ändert.Sie hats am liebsten in Schwarz und Weiß. Bisher dachte ich immer, dass das zwar klassisch, aber auch ein bißchen öde wäre. Nicht so bei Edith, hier finde ich es einfach nur stilvoll und kein bißchen langweilig. Man muß wohl ein Händchen für schöne Dekoration haben und dieses Händchen hat sie – auch für den Garten. Sie behauptet zwar, sie macht nicht gerne Gartenarbeit, dafür sieht der Garten aber sehr ordenlich aus. Die Unmengen von Rosen, die sie im Sommer im Haus verteilt, müssen ja irgendwie gepflegt werden.

Edith ist 63 Jahre alt, verheiratet und hat zwei erwachsene Kinder. Sie lebt mit ihrem Mann in Österreich auf dem Land in einem barierrefreiem Haus. Somit hat sie schon für später vorgesorgt, um hoffentlich in diesem wunderbaren Zuhause sehr alt zu werden.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.