Denke positiv

Gerade jetzt zum Jahresanfang, haben sich viele von uns einiges vorgenommen. Ob wir nun abnehmen, mehr Sport treiben, eine neue Tätigkeit in Angriff nehmen oder mit dem Rauchen aufhören (hab ich immer noch nicht geschafft) wollen, vieles ist nach wenigen Wochen wieder vergessen.

Wohl fühlen wir uns damit nicht, im Gegenteil, wir haben das Gefühl versagt zu haben. Wie aber können wir die guten Vorsätze in die Tat umsetzen? Ganz einfach: Mit positivem Denken. Wenn wir uns immer nur sagen: “Ich bin dick.”,” Ich bin krank.”, “Ich bin unfit.”, beeinflussen wir uns selbst negativ. Besser ist es, unsere Gedanken darauf zu fokusieren, was sein könnte: “Ich werde schlank.”, “Ich werde gesund.”, “Ich werde fit.” usw., ergibt für uns eine ganz andere Perspektive. Es öffnen sich neue Möglichkeiten durch positives Denken.

In meinem Leben war es oft so, dass ich kurze Zeit gefangen war in Selbstmitleid oder Selbstzweifeln Von Natur aus Optimistin, hielten diese Phasen nicht lange an. Schnell stellte sich mein Denken um und ich sagte mir: “Du schaffst das.”. In den meisten Fällen hats funktioniert. Statistiken beweisen , dass Menschen, die fest an ihre Gesundung glauben, auch eher wieder gesund werden, als Menschen die zweifeln. Unser Gehirn kann tatsächlich nur einen Gedanken zur gleichen Zeit verarbeiten, also entweder einen Positiven oder einen Negativen. Was daraus resultiert, erklärt sich von selbst.

Wichtig dabei ist, uns mit Menschen zu umgeben, die uns unterstützen und unser Gehirn mit neuen Ideen und Möglichkeiten zu füttern. Höre ich beispielsweise den ganzen Tag traurige Musik, werde ich auch traurig. Lasse ich mich mit fröhlichen Liedern beschallen, heitert mich das auf.

Unser Gehirn reagiert auf unsere Gedanken. Deshalb ihr Lieben, positiv denken, dann klappts auch mit den guten Vorsätzen. Vielleicht nicht immer, aber immer öfter.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.