Ist das Internet eine Welt für junge Menschen?

 Nein, nein, nein …

Leider wird die Generation 60+ immer noch falsch gesehen. Richtig ist: Die Zuwachsraten im Netz in der Altersgruppe der 14 bis 49jährigen stagnieren. Dagegen kann die Altersgruppe 50+ hohe Zuwachsraten verzeichnen. Einer Studie zufolge nutzen 71% der älteren Generation das Internet regelmäßig.

Aber wie wird unsere Generation wahrgenommen? Die meisten – auch Unternehmen – haben bei der Generation 60+ alte Omas und Opas im Kopf. Schon seit einigen Jahren erhalte ich z.B. bei Facebook Einladungen zum Seniorentreff (wie langweilig), Werbeeinblendungen für Inkontinente (nee, noch laufe ich nicht aus – jedenfalls nicht unfreiwillig), Treppenlifte (noch komme ich alleine die Treppe rauf!) und Ähnliches. Sucht einmal spaßeshalber bei Google unter dem Begriff “60+” und seht euch die Ergebnisse an. Oft werden wir von der jüngeren Generation einfach ausgeschlossen. “Die können das nicht!”. He, das tut uns auch weh. Sicher gibt es Menschen, die nicht so Technik-begeistert sind und sich da schwer tun. Aber seien wir ehrlich, die gibt es unter den Jüngeren auch.

Ein gutes Beispiel war Anna Stoehr, eine der berühmtesten Facebook-Omas. Sie war 114 Jahre alt und musste sich für die Anmeldung um einige Jahre jünger machen. Nicht weil sie aus Eitelkeit ihr Alter verschweigen wollte, sondern weil Facebook kein 3stelliges Alter zulässt. Leider gibt es die Seite heute nicht mehr, weil Anna inzwischen verstorben ist.

Es gibt Communities wie “Feierabend” oder “Seniorentreff”, die sind nicht schlecht und haben sicherlich für einige auch ihre Berechtigung. Aber für mich hört sich das sehr nach Oma und Opa an. Sicher, das sind viele von uns auch. Aber nicht im Sinne von “ALT”, nur im Sinne von “FAMILIE”.

Leider wird im Allgemeinen nicht gesehen, wie jung wir eigentlich noch sind. Keine Frauengeneration vor uns war in unserem Alter so fit und lebenslustig, wie wir es heute sind. Durchschnittlich fühlen wir uns 10 bis 15 Jahre jünger und sehen auch oft so aus. Wir möchten unser Leben auskosten – in all seinen Facetten und mit allem, wozu wir noch Lust und Laune haben. Wir lassen alte Routinen hinter uns, sind voller Neugier und Tatendrang, wollen neue Grenzen austesten und Träume verwirklichen.

Und… seien wir ehrlich, das ist auch für jüngere Frauen unter 50 spannend und interessant. Mädels, auch ihr werdet einmal älter und das hoffentlich mit Spaß.

Fazit: Die Angebote für uns im Netz müssen eindeutig besser werden. Ein klein wenig möchte ich mit diesem Blog dazu beitragen.

Kommentare (8) Schreibe einen Kommentar

  1. Hallo / ich bin 83 , mein Enkel sagt stolz- melne Oma kann mit I Pad und I Phon gut umgehen-Mir macht das riesig Spass und Langeweile kenne ich nicht !

    Antworten

    • Hallo Lina, schön, dass Du Dich wieder zu Wort meldest. Ich hoffe, ich darf das respektvolle Du nutzen, da es hier so üblich ist. Ich hatte viel zu tun die letzte Zeit, melde mich aber die nächsten Tage bei Dir.

      Liebe Grüße
      Karin

  2. Für so Seniorengruppierungen fühle ich mich auch noch zu jung. Vor allen Dingen geht es bei vielen um reine Partnersuche. Also weder bin ich Großmutter, noch bin ich Single. Und so lange nicht eins von beiden eingetroffen ist, nehme ich einfach gar keine Rücksicht auf das Alter von mir und anderen.
    LG Sabienes

    Antworten

    • Liebe Sabienes, ich lebe zwar alleine, wie du weißt, aber sollte ich einen Mann suchen, dann sicher nicht in einer Seniorengruppe.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


CommentLuv badge

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.