Mit Schneckenschleim zu schöner Haut

Werbung

 

In Hollywood ist es längst kein Geheimis mehr, dass das Sekret der Schnecken schön macht. Viele Stars lassen sich vor grossen Events Schnecken auf ihr Gesicht setzen, die dann dort ihre Bahnen ziehen. Diese Behandlung soll die Haut straffen, zart machen und sogar verjüngend wirken.

Der “Letzte Schrei” im Kosmetikbereich ist gar nicht so neu, wie man glauben möchten. Schon Hippokrates soll im antiken Griechenland Hautprobleme mit Schneckenschleim behandelt haben. Die Wirkung des Sekretes ist allerdings eher einem Zufall zu verdanken. Mitarbeiter einer Schneckenfarm stellten fest, dass sich ihre Haut an den Händen zart und weich anfühlte und kleinere Wunden sehr schnell heilten ohne Narben zu hinterlassen.

 

Wie ist die Wirkung von Schneckenschleim?

Forscher fanden heraus, dass Schnecken ihr Gewebe selbst heilen und auch ihre Häuschen selbst reparieren können. Das Sekret, das die Schnecken ausscheiden, enthält nützliche Nährstoffe und Antioxidantien. Das Protein namens Allantoin, welches sich im Schneckensekret befindet, geht effektiv gegen Hautunreinheiten, Dehnungsstreifen, und ungeliebte Knitterstellen vor. Viele Gründe es einmal selbst auszuprobieren.

 

Produkte mit Schneckenschleim

Nun geht es mir, wie wahrscheinlich vielen von euch: Der Gedanke von schleimenden Schnecken auf der Haut ist mir einfach ecklig. Glücklicherweise gibt es Kosmetik- und Pflegeprodukte, die das wunderbare Schneckensekret enthalten. Zum Beispiel Cell-1 wird als Handcreme, Gel, Bodylotion und Gesichtscreme angeboten. Die Produkte helfen unter anderem auch gegen Altersflecken, mit denen einige von uns bereits zu kämpfen haben. Auch wird die Haut straffer, ebenmässiger und Falten werden sichtbar gemildert.

Der in Cell 1 enthaltene Extrakt wird aus dem Schleim der gefleckten Weinbergschnecke (Helix Aspersa), einer kleinen Verwandte  der Weinbergschnecke. Das Sekret enthält Vitamin A und C, Allantoin, Elastin, Kollagen und Glycolsäure,  Inhaltsstoffe, die eine reparierende Wirkung auf die Haut haben.

Cell-1 Inhaltsstoffe:

Aqua, Alcohol Denat, Butylene, Glycol, Tetrahydroxydpropyl Ethylenediamine, PEG-40, Hydrogenated Castor Oil, Phenoxyethanol, Acrylates/C10-30, Alkyl Acrylate Crosspolymer, Snail Secretion Filtrate, Ethyl Hexanediol, Allantoin, Ethylhexyglycerin, Parfum (Fragrance), Methylparaben, Propylparaben.

Vielleicht hat schon jemand von euch Erfahrungen gesammelt und kann uns davon berichten.

 

 

 

Kommentar (1) Schreibe einen Kommentar

  1. Wääääähhhhh!
    Ich weiß aber, dass man mit Schneckenschleim Warzen zum Verschwinden bringen kann. An Mitternacht, bei Vollmond, auf einem Kreuzweg.
    Drei Ave Maria beten nicht vergessen.
    Liebe Grüße Sabienes

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.