Ein Hoch auf das Singleleben

Je älter wir werden, um so wahrscheinlicher ist es, als Single zu leben. Die Mehrzahl der Frauen bleibt alleine zurück, da unsere Lebenserwartung nun einmal höher ist, als die der Männer. So ist auch die Erfahrung in meinem Umkreis.

Zwar höre ich immer wieder aus meinem Bekannten- und Freundeskreis: “Du findest bestimmt noch einmal einen Partner”, aber das will ich gar nicht. Irgendwie habe ich das Gefühl, das nimmt mir keiner ab oder viele sind der Meinung, dass wir Frauen nur mit einem Mann vollständig sind und das Alleinleben nicht erstrebenswert ist.

Dabei hat Single zu sein so viele Vorteile:

  • Will ich ausgehen, fragt niemand: “Wo willst du hin?”
  • Ich kann spontan entscheiden, wen ich wann einladen möchte.
  • Am Wochenende kann ich im Schlafanzug und ungeduscht vor mich hin müffeln und mir einen Serienmarathon leisten.
  • Wenn ich in die Oper, ins Konzert oder Theater möchte, muß ich mich nicht absprechen und Einzelkarten sind fast immer noch zu haben.
  • Wenn ich nach Hause komme, wartet nur mein Kater auf mich und der freut sich grundsätzlich immer, mich zu sehen.
  • In der Senderwahl bin ich frei, weil keiner im Jogginganzug auf der Coach liegt und Sport schauen will.
  • Möbel kaufen und Dekorieren kann ich ganz nach meinem Geschmack. Ich kann auch die Wände rosa streichen, – will ich nicht, aber ich könnte.

Die Liste ließe sich noch um einiges erweitern.

Immerhin gibt es in Deutschland ca. 42 Prozent Singlehaushalte. Ich kann nicht glauben, dass die alle unfreiwillig alleine leben.

Mehr denn je ist mir ein gutes soziales Umfeld, meine liebevolle kleine Familie und meine wirklich tollen Freunde wichtig. Möchte ich nicht alleine sein, findet sich immer jemand zum Ausgehen oder einfach nur zum Quatschen.

Kommentare (14) Schreibe einen Kommentar

Schreibe eine Antwort zu Claudia Antwort abbrechen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.