Lektüre für den Urlaub

Wann ist die beste Zeit zu lesen? Im Sommer natürlich. Die Tage sind lang, das Wetter schön. Wir haben Urlaub,  Zeit und Muse. Heute stelle ich Euch einige Bücher vor, die ich in den letzten Wochen geselen habe:

Ragnar Jónasson – NEBEL – Thriller

Hulda Hermannsdóttir, Kommissarin bei der Polizei Reykjavík, kehrt nach einem Schicksalsschlag gerade wieder in ihren Beruf zurück. Um sie bei der Wiederaufnahme der Arbeit zu unterstützen, wird Hulda von ihrem Chef mit einem neuen Fall betraut: Mehrere Leichen wurden in einem abgelegenen Bauernhaus im Osten des Landes gefunden, und alles deutet darauf hin, dass sie dort schon seit einigen Wochen liegen. Was ist während der Weihnachtstage geschehen, als das Bauernhaus durch einen Schneesturm vom Rest der Welt abgeschnitten war? Und gibt es ein Entkommen vor der eigenen Schuld?

Meine Meinung

Bei Nebel handelt es sich um eine Triologie. aber keine Bange: Ihr konnte dieses Buch gerne zuerst lesen, des es ist der Beginn der Geschichte. Der erste Band spielt ca. 20 Jahre nach dem hier vorliegenden 1. Band.

Wobei ich vom ersten Buch begeistert war, schwächeln Band 2 und 3 leider etwas. Trotzdem finde ich es lesenswert. Am Besten, ihr nehmt gleich alle Bände mit in den Urlaub.

Ellen Sandberg – Die Schweigende

München, 2019. Im Garten der Familie Remy verdorren langsam die Rosenbüsche, die zur Geburt der drei Töchter gepflanzt wurden. Imke, Angelika und Anne sind längst erwachsen und gehen ihrer Wege – bis zu dem Tag, an dem ihr Vater beigesetzt wird. Denn auf dem Sterbebett nimmt er Imke ein Versprechen ab, das schnell eine zerstörerische Kraft entfaltet – und das sie alles hinterfragen lässt, was sie über ihre Mutter zu wissen glaubt.

  1. Im Nachkriegsdeutschland wächst eine neue Generation heran. Die lebenslustige Karin spart für ihre erste Jeans, träumt von Elvis Presley und davon, später Ärztin zu werden. Sie ahnt nicht, dass die Schatten der Vergangenheit lang und mächtig sind – und welch verheerenden Folgen eine spontane Entscheidung haben wird. Nicht nur für sie.

Meine Meinung

Zugegeben, ich bin ein absoluter Ellen Sandberg Fan. Dieses Buch hat mich sehr ergriffen und ich konnte es kaum zur Seite legen. Keine leichte Kost, ließt es sich trotzdem flüssig.  Allen, die auch im Urlaub nicht nur leichte Lektüre lesen wollen, kann ich das Buch nur ans Herz legen. Ihr werdet berührt, erschüttert, aber auch begeistert sein.

Nicci French – Eine bittere Wahrheit – Thriller

Erst seit Kurzem lebt Tabitha wieder im Ort ihrer Kindheit, einem idyllischen Dorf an der englischen Küste. Doch der Wunsch, dort Ruhe zu finden, verwandelt sich in einen Alptraum, als sie des Mordes an ihrem Nachbarn beschuldigt wird. Alle Indizien sprechen gegen sie. Und sie kann sich nicht erinnern, was an jenem 21. Dezember geschehen ist, als im Schuppen hinter ihrem Haus die schlimm zugerichtete Leiche gefunden wurde. Nun sitzt sie in Untersuchungshaft und wartet auf ihren Prozess. Ihre Anwältin rät ihr, sich schuldig zu bekennen. Doch Tabitha spürt, dass sie nicht die Mörderin ist. Und nur sie selbst kann das beweisen.

Meine Meinung

Ich kenne einige Bücher des Autorenduos und muß sagen, dieses Buch schwächelt ein wenig. Es fesselt micht nicht so sehr, wie gewöhnlich. Mir war es langweilig und ich hatte Probleme, es bis zu Ende zu lesen. Fans der Autoren können sich ja ihre eigene Meinung bilden.

Mary Higgins Clark – So schweige denn still – Thriller

Die Investigativjournalistin Gina Kane bekommt eine verstörende Nachricht: Eine Person namens CRyan enthüllt, dass sie in ihrer Firma, einem großen Nachrichtensender, »schreckliche Erfahrungen« gemacht habe. Und sie sei nicht die einzige. Jeder Versuch Ginas, mit CRyan Kontakt aufzunehmen, scheitert jedoch. Nach endlosen Recherchen entdeckt Gina den tragischen Hintergrund: CRyan ist vor Kurzem bei einem Jet-Ski-Unfall ums Leben gekommen. Doch die Hintergründe ihres Todes sind sehr merkwürdig. Also forscht Gina nur mit noch größerem Nachdruck – und stößt auf eine entsetzliche Spur.

Meine Meinung

Hier wird es sich um den letzten Roman von Mary Higgins Clark handeln den die Autorin ist im Januar 2020 verstorben. Schade, ich habe ihre Bücher immer sehr gerne gelesen.

Der spannende Roman hat mich von Anfang an an gefangen genommen. Er fesselt mit einer packenden Handlung und vielen überraschenden Wendungen. Sehr empfehlenswert.

Patrick Mauriès – Coco und wie sie die Welt sah

Coco Chanel ist nicht nur als Designerin eine Legende. Mit messerscharfem Verstand und trockenem Humor formulierte sie ihre Einsichten zu Stil, Luxus und Mode, aber auch zu ihren Zeitgenossen. Die besten ihrer überlieferten Gedanken und Zitate sind in diesem edel gestalteten Geschenkbuch versammelt, begleitet von eleganten Illustrationen. Egal, ob es über Arbeit, Geschmack oder vermeintliche Gesellschaftsnormen geht – Coco Chanel war nie um einen Spruch verlegen, und so zeitlos wie ihre Mode sind auch ihre Bonmots. Das perfekte Geschenk für alle Fashionistas!

Meine Meinung

Zum Schluß ein kleines Büchlein, dass ihr mit Sicherheit aus dem Urlaub mit nach Hause nehmen werdet und immer in eurer Nähe behaltet. “Coco Chanel in unvergesslichen Zitaten”. Viele ihrer Zitate habe ich schon in meinem Blog genutzt, aber ich kann nicht genug von ihr bekommen. Ich hätte die Frau so gerne kennengelernt. sie muß wundervoll gewesen sein. Das Büchlein muß unbedingt in den Koffer.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.