Der Natur ist Corona egal

Eigentlich wollte ich nichts zum Thema “Corona” schreiben, denn wir werden ja tagtäglich schon genug von allen Seiten damit bombardiert. Allerdings freue ich mich im Moment über die Natur. Der Natur ist Corona nicht nur egal, im Gegenteil, sie lebt regelrecht auf. Das gilt auch für die Tiere, die irgendwie zutraulicher und lebendiger sind.

Alles grünt und blüht, als wäre nichts geschehen. Die Luft hier in Köln ist so sauber, wie seit ewigen Zeiten nicht mehr. Wir können wieder richtig durchatmen. Wüßte ich es nicht besser, würde ich mir wünschen, es bliebe so. Leider wird das anders werden, wenn die Wirtschaft wieder anläuft. Sehr schade, aber nicht zu ändern. So geniesse ich in diesen Zeiten meine Terrasse mit dem wunderbaren Blick auf den Garten. Ich atme tief durch und freue mich, dass ich gesund bin.

Im Moment müssen viele von euch um die Existenz kämpfen und ich hoffe von Herzen, dass die staatlichen Hilfen bei euch ankommen, euch ein wenig ruhiger macht und ihr die Zeit trotzdem etwas geniessen könnt. Meine kleine Rente, über die ich so oft gemeckert habe, ist mir nun eine große Hilfe. Sie wird dadurch nicht gerechter, aber ich kann davon leben und das ist ja das Wichtigste. Viele Möglichkeiten Geld auszugeben, wie Essen gehen oder ins Theater, gibt es ja im Augenblick nicht.

In letzter Zeit stelle ich fest, dass gerade wir, die freiberuflich arbeiten, zusammenhalten und uns, wo es eben geht helfen. Ich habe große Hoffnung, dass wir das Positive in die Zeit nach Corona herüber retten können. Wäre das nicht wunderbar?

Danke auch an alle, die in dieser Zeit für uns Menschen da sind und eine Infektion riskieren, um unsere Versorgung am Laufen zu halten. Ich möchte keine einzelne Aufzählung machen, weil ich vielleicht den Einen oder die Andere vergessen würde. Von ganzem Herzen Danke und bleibt vor allen Dingen alle gesund.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.