Sonntagsfragen von SEPPO

SEPPO hat in seiner unnachahmlichen und humorvollen Art eine Blogauszeichnung ins Leben gerufen. Unter vielen anderen ist auch Sweet Sixty nominiert. Ich mag den Blog sehr und wollte bzw. konnte hier einfach nicht nein sagen.

Hier nun die von Seppo gestellten Fragen und meine Antworten:

 

Was haben Seppo und Du gemeinsam?

Humor. Ich amüsiere mich immer köstlich beim Lesen der neuen Blogbeiträge.

Wieso hättest Du die SBA nicht verdient?

Ich bin dessen einfach nicht würdig, nicht lustig genug, journalistisch zu dilettantisch und überhaupt.

Eine Woche lang keine (soziale) Technik: kein Handy, kein Facebook, kein Blog – nichts. Was würde das mit Dir machen?

Nichts, absolut nichts. Endlich mal Ruhe vor diesem ganzen Terror. Keine nervigen Kunden und keine US Soldaten, die unbedingt meine Bekanntschaft machen wollen.

Was inspiriert Dich für Deine Themen?

Das Leben, nichts als das Leben.

Wer hat Dir das Hirn so manipuliert, dass Du bei so einem Wettbewerb teilnimmst?

Mein Hirn wurde nicht manipuliert. Ich war schon immer ein bißchen wuschig im Kopf.

Wer sollte Deinen Blog besser nicht lesen?

Alle die kein bißchen wuschig im Kopf sind und nur mit Zornesfalten im Gesicht durchs Leben gehen.

Auf einer Skala von eins bis zehn: Was isst Du am liebsten?

Meeresfrüchte, Fisch, Steak, frisches Gemüse – das sollte reichen.

Welchen Titel hatte Dein erster Blog-Eintrag, welchen wird Dein letzter haben?

 „Ist das Internet eine Welt für junge Menschen?“ , das war der erste Beitrag „und „…und tschüss“ wird der letzte sein. Falls ich den nicht mehr selbst schreiben kann – weil von der Erde geschieden – fühlt euch trotzdem verabschiedet.

Was frühstückst Du?

Worauf ich gerade Lust habe. Wurstbrot, Käsebrot, Quark mit Obst oder garnichts.

Katze oder Hund?

Einen Kater hab ich, frühstücke ihn aber nicht!

Hast Du sonst niemanden, dem Du das alles erzählen könntest?

Nur noch meine Friseurin, aber die kann mein blödes Geschwafel auch nicht mehr hören.

Wer liest Dich überhaupt

Tja, das frage ich mich auch jeden Tag.

Was müsste geschehen, dass Du mit dem Bloggen aufhörst?

Ich werde dement und habe vergessen, dass ich einen Blog habe.

Welche Eigenschaft an einem Menschen schätzt Du am meisten?

Humor, Humor und, nicht zu vergessen, vor allem Humor.

Was ist Deine beste Eigenschaft?

Ich hab Humor?! und kann über mich selber lachen.

Was ist Dein größter Fehler?

Ich lache zu oft über mich selber und kann mich deshalb nicht mehr ernst nehmen.

Wie, denkst Du, sehen Dich die anderen Menschen?

Das ist mir doch scheißegal.

Was würdest Du niemals in einem Blog posten?

Das, was meine Friseurin mir erzählt. Das will eh keiner lesen.

Glaubst Du neben Seppos Blog noch an andere Wunder?

Nein, es kann nur einen geben.

Wenn Du einen Gegenstand in eine Zeitkapsel tun könntest, welche erst in 100 Jahren geöffnet werden würde, welcher Gegenstand wäre das?

Was heißt hier Gegenstand? Ich will in die Zeitkapsel!

Was bedeutet Schreiben für Dich, was macht es mit Dir?

Mich Mitteilen und mit anderen Vernetzen macht Spaß. Schreiben aber würde ich am liebsten garnicht. Es wäre toll, wenn es ein Kabel gäbe, dass alle meine für den Blog gedachten Gedanken direkt übertragen würde.

Wie kriegst Du Seppo ins Bett?

Ich fülle ihn ab, bringe ihn dann ins Bett, decke ihn zu, singe ihm ein Schlaflied und gehe dann nach Hause.

Was macht Mannsein für dich aus, was Frausein?

Männer meinen immer, sie wären das Beste, was auf Gottes Erde rumläuft. Frauen sind es!!!

Was bedeutet das Konzept der ewigen Liebe für Dich? Ist es möglich? Wünschenswert?

Ein schöner Gedanke, selten möglich und bei unserer hohen Lebenserwartung kaum wünschenswert. Es sei denn, man lebt nicht zusammen.

Warum sind 28 Fragen zuviel?

Weil mein Kopf brummt und mir die Finger weh tun.

Blogger seien Selbstdarsteller, heißt es oft. Warum stimmt das – und ist das schlimm?

Zwischendurch stellen wir ja auch andere dar, die ihrerseits wieder Selbstdarsteller sind. Wir hätten sie im Internet sonst ja überhaupt nicht gefunden.

Warum machst Du bei dieser Nummer mit?

Ich sagte bereits: Ich hab Humor und das soll auch jeder wissen (wegen Selbstdarstellung usw.).

Wie löst Du zwischenmenschliche Konflikte? Offensiv, defensiv oder gar nicht?

Ich gehe offensiv auf denjenigen zu, setze mich defensiv mit ihm zusammen und höre ihm dann gar nicht zu.

Kommentare (2) Schreibe einen Kommentar

  1. Pingback: #sba2016 – Die Seppo Blog-Auszeichnung 2016 – Runde 2 – seppolog

  2. Pingback: #sba2016: Der Fragebogen und erste Antworten – seppolog

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


CommentLuv badge