Lernen kann auch Spaß machen

Im November lud die Firma Orthomol für zwei Tage zur Social Academy II – die erste fand bereits im Frühsommer in Hamburg statt – nach Köln ein. Da hatte ich es nicht weit, denn ich wohne ja in dieser Stadt. In diesem Rahmen durften wir mehr über Suchmaschinenoptimierung und blogrelevante Gesetze lernen.

Das aber wird euch LeserInnen weniger interessieren. Ebenfalls fit gemacht wurden wir in Bezug auf Nahrungsergänzungsmittel und die darin enthaltenen Vitamine. Über dieses Thema erfahrt ihr im nächsten Jahr mehr.

Unter den vielen interessanten Tagesordungspunkten fand sich auch ein kleines Fotoshooting mit Jeremy Möller, DEM Fotografen der Influencer (schreckliches Wort, hört sich an wie eine Krankheit). Er hatte bereits Frauen wie Xenia Adonts, Pamela Reif  oder Caro Daur vor der Linse. Für alle, die die Damen nicht kennen, sie gehören zu den bestverdienensten Bloggern der Welt. Wie ich bereits in einem anderen Beitrag schrieb, werde ich in diesem Leben sicher kein Modell mehr. ich weiß nie wie ich mich stellen soll und wohin mit meinen Händen. Der sehr junge und sehr sehr nette Fotograf machte es mir aber leichter.

Wie gut, dass mein Kleid Taschen hatte. Verkauft wird das Kleid als Longpullover. Bei meiner Körperlänge von 1,56 m ist es allerdings ein kniebedeckendes Kleid.

Ärmel und Rücken sind aus Strick. Das Vorderteil besteht aus einem Stoff in Wildlederoptik. Bei kälteren Temperaturen kann man auch wunderbar ein Langarmshirt oder einen Rolli darunter tragen.

Der Schnitt macht das Teil super bequem und verzeiht auch ein viel zu leckeres Mittagessen, dass uns kurz zuvor geboten wurde.

Ich finde, die Fotos sind ganz gut geworden, so sehe ich aus, so bin ich halt.

Auf die Kooperation mit Orthomol im nächsten Jahr freue ich mich sehr. Warum, dass so ist und welche Vorteile euch das so bringt, werdet ihr dann erfahren. Es wird in diesem Rahmen sehr spannende und aufregende Projekte geben. Freut euch drauf und bleibt neugierig.

Kleid: Sarah Kern über channel21
Stiefel: Rieker

Kommentare (6) Schreibe einen Kommentar

  1. Ich musste 3x hinsehen!! Das bist Du!!! Nimm es so wie es hier steht: Mein Gott siehst du gut aus!!!
    Chapeau!

    PS: Der Text über den du schriebst hab ich kaum gelesen

    Antworten

  2. Hallo Karin,
    ich gestehe, dass ich besagte Bloggerinnen bis vor Kurzem auch nicht gekannt habe. Die haben wohl eher eine jüngere Zielgruppe und sind in Sachen Mode unterwegs.

    So ein Fotoshooting ist mal etwas Neues. Von mir gibt es so wenige Fotos, weil es mir immer gelingt, Grimassen zu schneiden oder die Augen zu zu haben. Da muss schon ein sehr guter Fotograf ran.

    Das war sich ein spannender Event und die Fotos sind sehr schön geworden. Respekt.

    Liebe Grüße
    Renate

    Antworten

    • Danke liebe Renate. Ja, die Fotos sind gut. Ich habe ja einen eigenen Fotografen, der tolle Bilder macht. Aber der arbeitet natürlich nicht ohne Bezahlung und ich kann mir das nur selten leisten.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.