Katers Kolumne – Rückblick März 2017

Ihr Lieben, traditionell beginne ich ja immer mit dem Wetter. Es hat im letzten Monat zwar ab und zu geregnet, aber es gab auch die ersten sehr schönen, warmen Tage. Das habe ich redlich ausgenutzt und habe viel Zeit draussen verbracht. Anders im Februar, den ich so ungemütlich fand, dass ich in Depressionen verfallen bin. Deshalb gab es für diese Zeit auch keine Kolumne. Ich hoffe, ihr könnt mir verzeihen.

Weiterlesen

Katers Kolumne – Januar 2017

Ihr Lieben, dass zu Beginn des Monats der Himmel brannte und das auch noch mit schrecklichem Krach, habe ich euch bereits beim letzten Mal erzählt. Jetzt, am zweiten Tag des Jahres ist es leuchtend hell. Frauchen nennt das Schnee. Leider ist es viel weniger schön, als es aussieht. Ich habe mich gaaanz vorsichtig nach draussen getraut…, igitt, das Zeug war patschnass und eisekalt. Also bin ich mit Riesensprüngen durch den Garten gelaufen. So hatte ich den geringst möglichen Kontakt mit diesem weissen Mist, der wirklich jeden Fleck des Bodens bedeckte. Weiterlesen

Katers Kolumne – Rückblick Dezember 2016

Hallo meine Lieben, im letzten Monat war doch eine ganze Menge los. Anfang des Monats war Frauchen wieder weg. Sie ist noch einmal operiert worden, wie sie mir erzählte. Ihre Stimme ist wieder ganz leise und das Sprechen strengt sie an. Ich finde das nicht schlimm, denn ich habe es gerne ruhig und, egal was ich auch anstelle, anschreien kann sie mich nicht.

Weiterlesen

Katers Kolumne

Ihr Lieben, diesen Monat gibt es nur eine ganz kleine Kolumne. Das hat zwei Gründe: Erstens habe ich diesen Monat nur ganz wenig erlebt und zweitens geht es meinem Frauchen nicht so gut. Nun habe ich alle Pfoten voll zu tun, sie zu umgarnen, zu trösten und wieder aufzubauen. Im Moment sind wir beide ein Team und füreinander da. Weiterlesen

Katers Kolumne – Rückblick Oktober 2016

Brrr, ist das ungemütlich geworden. Das Wetter ist und bleibt ein Thema. Meist ist es einfach nicht so wirklich katzig. Ich hasse diese Feuchte. Da bleibt mir nichts anderes übrig, als mit Frauchen zu kuscheln. Wenn sie nachts ins Bett geht, laufe ich immer ganz schnell hinterher, damit ich noch einen schönen Platz bekomme. Es ist so richtig warm und weich bei ihr und ich werde immer so schön in den Schlaf gestreichelt.

Weiterlesen

Katers Kolumne – Rückblick Juli

Dieser „plöde“ Sommer! Fast jeden Tag regnet es, meist am Nachmittag. Ich hasse Wasser, da unterscheide ich mich nicht von meinen Artgenossen. Leider wiederhole ich mich zum xten Mal, aber der Frühling ging übergangslos in den Sommer über, nur der Regen wurde wärmer.

Anfang des Monats hatte Frauchen mit ihrer Schwester einen Mädelsabend. Sie wollten einiges besprechen, aber glaubt mir, das war nur eine Ausrede. Es wurde geschlemmt und ordentlich Wein (bahpfui) getrunken. Damit ich nicht in Gefahr kam, von torkelnden Weibern getreten zu werden, nahm ich den Flaschenvorrat direkt unter meine Aufsicht. So konnte ich das Schlimmste verhindern.

Weiterlesen

Katers Kolumne – Das war der Mai

Eigentlich hatte ich gedacht, ich müßte Anfang Juni endlich mal nicht vom Wetter reden. Es wird aber immer schlimmer. Zwar ist der Regen wärmer geworden, aber teilweise schüttet es wie aus Eimern und teilweise donnert und blitzt es und davor habe ich gehörig Angst. Jede schöne Minute döse ich auf der Terrasse und lasse mir das bisschen Sonne auf den Bauch scheinen oder kontrolliere die Bauarbeiten im Vermietergarten.

Weiterlesen