Sonntagsfragen an Christine Radomsky

christine

Christine Radomsky ist Sinn-Coach für Lebenserfahrene – unsere Generation halt. Sie sagt über sich:

„Mich begeistert lebenslange Entwicklung – besonders für Menschen kurz vor und jenseits der „Regelaltersgrenze“. Geboren wurde ich 1952. Hier ein paar Stationen aus meinem bunten Berufsleben: Physikerin, IT-Expertin, Teamleiterin in Technik-Konzernen, Trainerin für Selbstführung und Coach. Ich bin verheiratet, Mutter zweier erwachsener Söhne und Großmutter eines kleinen wilden Fußballfans.“

Weiterlesen

Sonntagsfragen an Gabi Saler

Gabi Saler

Ist dieses Lachen nicht ansteckend?

Gabi Saler und BärenbenGabis Blog verfolge ich schon eine ganze Weile. Vor ein paar Wochen las ich ihren Beitrag „Ein Teddybär der Bücken baut“ und war so gerührt, dass ich ein bißchen weinen mußte. Jetzt war klar: Von dieser Frau wollte ich ein wenig mehr erfahren und bat sie um ein Interview, dem sie gerne nachkam.

Gabi Saler ist Jahrgang 1963, Mutter, Großmutter, Lebenspartnerin, Autorin, Journalistin, Sprecherin, Musikerin und bloggt seit rund einem Jahr über „Glück und so“. Sie tourt mit „Dem Bären, der auf einer Mülltonne saß“ und ihrem gleichnamigen Hörbuch durch die Lande und baut gern Brücken – überall da, wo gerade welche gebraucht werden…

Weiterlesen

Zwischen Hoffnung und Angst

Ein Leben lang habe ich geglaubt, dass ich niemals an Krebs erkranke. Vielleicht würde ich an einem Herzinfarkt sterben, wie mein Papa, aber Krebs – niemals. In unserer Familie gab es, bis auf meinen Großvater, der an Leukämie starb, keinen solchen Fall. Folglich hatte ich diese Krankheit auch nicht auf dem Schirm. Auch nachdem ich meinen Mann im letzten Jahr in den Tod begleitet habe, habe ich keinen Gedanken daran verschwendet, auch einmal betroffen zu sein.

Weiterlesen

Katers Kolumne

Bloggertreffen 019

Was für ein Sommer !!! Ich weiß, ich habe mich schon desöfteren lang und breit über das Wetter ausgelassen, aber es ist ja auch ein grosses Thema in diesem Jahr. Nun endet der August derart heiß, dass es kaum auszuhalten ist. Meist liege ich auf der Terrasse im Schatten, auf meinem Rücken und lasse alle Gliedmaßen rechts und links von mir hängen.

Weiterlesen

Ja es stimmt, Krebs ist ein Arschloch

cigarette-616691_640

 

Vorige Woche habe ich euch von meiner Krankenhaus-Odysee erzählt und nun ist das Ergebnis da. Diagnose: Stimmlippenkarzinom. Wummm, das ist erst einmal wie „Hammer auf Kopf“. Gerade noch habe ich meinen krebskranken Mann in den Tod begleiten müssen und jetzt habe ich mir selbst diese bösartige Krankheit eingefangen. Liebes Schicksal, was soll das?

Weiterlesen